Das Rundfunkarchiv

Links und Adressen => Interessante Seiten im Internet => Thema gestartet von: Soundy am 14. Aug. 2008, 20:00

Titel: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 14. Aug. 2008, 20:00
Das Museum für Rundfunkfreunde in Deutschland: Rundfunkmuseum Fürth

http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Ich war voriges Jahr dort, Prädikat: Sehenswert!
(Foto: Grundig 4010, Radio mit Plattenspieler und Tonbandgerät aus dem Jahr 1952)

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 29. Okt. 2008, 20:52
15 Jahre Rundfunkmuseum Fürth
Eine akustische Zeitgeschichte

 
FÜRTH - Eigentlich gehört die Dokumentation einer der wichtigsten Kulturtechniken des 20. Jahrhunderts nicht
ins Hinterhaus. Genau dort ist das Rundfunkmuseum der Stadt Fürth aber seit einiger Zeit untergebracht: in einem Rückgebäude der ehemaligen Grundig-City an der Kurgartenstraße. Man wohnt zur Miete. Und dafür geht dann der größte Teil des bescheidenen Jahresetats von 430000 Euro auch schon drauf.

Trotz Umzugs von Burgfarrnbach an den heutigen Standort und trotz mancher Widrigkeiten wird das Rundfunkmuseum nun 15 Jahre alt. Anlass genug, am Sonntag, 2. November, ein kleines Gründungsfest zu feiern. Es gibt Führungen und Vorführungen und ein nicht nur akustisches Kinderprogramm. Außerdem treten drei regionale Bekanntheiten auf, die gern Direktor dieses Museums wären: der Musiker Ernst Schultz mit seinem Projekt «Dylan: deutsch« sowie die Autoren Veit Bronnenmeyer und Ulrich Kulp mit Lesungen.

Information über Alltagsgeschichte

Der leibhaftige Direktor des Rundfunkmuseums macht weder Lieder noch schreibt er Geschichten. Eher Geschichte, denn Gerd Walther ist Historiker. Er möchte in seinen Räumen über einen Teil der Alltagsgeschichte des 20. Jahrhunderts informieren. Dennoch vermittelt der erste Eindruck beim Museumsbesuch das Gefühl, das sei eine Einrichtung für Technik-Freaks. Hier finden sich all die historischen Apparaturen mit teilweise mythischen Namen und Bezeichnungen. Hier sind die Fortschritte der Sende- und Empfangs-Technologie im Zeitraffer zu studieren.

Die Zeitgeschichte artikuliert sich in inszenierten Räumen. Ein Wohnzimmer aus den Fünfzigern, ein Laden aus den Sechzigern: Sie vermitteln Lebensgefühl oder Angebotspalette. Der Besucher kann in alten Zeitschriften blättern und an Hörstationen wichtigen Tondokumenten lauschen: der Kriegserklärung Hitlers, der Reportage vom Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft in Bern.

Immer wieder ist eine Music Box aufgestellt. Schlager-Hits von richtigen Schallplatten werfen Echos aus der Vergangenheit. Und selbstverständlich wird der Wandel von der Audio- zur audiovisuellen Funkkultur einsichtig nachvollzogen.

Gerade hat man im Museum Geräte-Pionier Max Grundig mit einer großen Ausstellung geehrt, da steht schon die nächste Präsentation eines wichtigen Technologie-Unternehmens bevor. Zum 70. Firmenjubiläum wird die Bedeutung der Metz-Werke untersucht. 2009 soll sich der Fokus dann auf den zentralen Sender der Region konzentrieren. «Sechzig Jahre Studio Franken« sind auszuschreiten. Schließlich ist das Nürnberger Studio nicht nur für Information aus, sondern auch für die Identifikation mit Franken zuständig. Dass beides nicht vernachlässigt werden darf, belegen die jüngsten Verwerfungen nach der Landtagswahl.

Herbert Heinzelmann

Quelle: http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=909361&kat=30&man=4


Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 21. Nov. 2008, 21:37
Neue Sonderausstellung im Rundfunkmuseum in Fürth:

„… mächert ich a ...“ – 70 Jahre Metz“ 18.11.2008 bis 19.04.2009

Näheres unter:

http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/08-11-08_metz.pdf

http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/images/aktuelles-sonderausstellungen-metz-plakat.jpg

Ich habe von Metz leider kein Radio, aber ein Blitzgerät und das funkioniert seit vielen Jahren bestens!
Hoffentlich schaffe ich es bis April wieder einmal nach Nürnberg zu kommen.

Soundy
 
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 02. Apr. 2009, 21:21
Neues aus dem Rundfunkmuseum

Das Rundfunkmuseum Fürth soll noch einmal umziehen


Ein Wanderzirkus unterwegs

FÜRTH - Museumsdirektor Gerd Walther hat schon mal vom «Wanderzirkus» gesprochen. Tatsächlich könnte die Geschichte des Rundfunkmuseums Fürth allmählich als Umzugsgeschichte geschrieben werden.

1993 hatte es seine Anfänge im Marstall von Schloss Burgfarrnbach genommen. 2001 wechselte es ins Ex-Direktionsgebäude des Grundig-Werks an der Kurgartenstraße – laut Walther, weil die Stadt in Burgfarrnbach nicht investieren wollte.

Nun soll es sich auf den nächsten Ortswechsel vorbereiten. Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD) möchte die attraktive Einrichtung in die Innenstadt holen. Wie kurz berichtet, soll die alte Central-Garage in der Mathildenstraße im Jahr 2011 zum Museumsbau umgewidmet werden.

Das Stadtoberhaupt nennt die hohen Mietkosten für die Grundig-Räume und Zuschuss-Chancen für den Garagenumbau als materielle Gründe seines Plans. Außerdem möchte er die Innenstadt in vieler Hinsicht aufwerten (siehe Projekt «Neue Mitte») und vertritt die Meinung, Randlagen seien für moderne Museen nicht mehr zeitgemäß.

Gerd Walther dagegen verweist auf kontinuierliche Steigerungen der Besucherzahlen an der Kurgartenstraße: 18 000 Interessenten kamen 2008, mehr als in das Jüdische Museum und die Kunstgalerie zusammen. Obwohl die doch im Zentrum der City liegen. Außerdem beklagt er, dass ihm die Mittel für Museumspädagogik 2008 um 14 000 Euro gestrichen wurden. Fakt ist: Vom Museums-Etat mit aktuell 430 000 Euro gehen derzeit 165 000 Euro als Mietzins an die englische Firma Doughty Hanson als Besitzerin der Grundig-Immobilien. Der Mietvertrag läuft 2011 aus und kann nach derzeitigem Sachstand nur um insgesamt zehn Jahre verlängert werden. Gerd Walther hält der Stadt aber vor, sie habe nie ernsthaft über den Kauf des jetzigen Museumsgebäudes verhandelt.

Noch kein Finanzierungskonzept

OB Jung rechnet eine Summe von 3,3 Millionen Euro für Erwerb und Sanierung der Central-Garage gegen und möchte 60 Prozent davon aus Mitteln des Förderprogramms «Soziale Stadt» finanzieren. Durch den Wegfall der Mietzahlungen an die Firma Doughty Hanson würden sich die Investitionen schnell amortisieren. Das klingt zunächst glatt. Ein konkretes Finanzierungskonzept liegt allerdings noch nicht vor. Auch gibt es bisher noch keine Untersuchung des Gebäudes auf etwaige Schadstoffe. Bekanntlich wird fast jedes Bauvorhaben teurer als ursprünglich veranschlagt.

Museumschef Gerd Walther äußert aber nicht nur finanzielle Bedenken. Er fragt sich, ob die vielen Abendveranstaltungen, die sein Haus auszeichnen, im Wohngebiet der Innenstadt noch möglich sein werden. Außerdem vermisst er den Zusammenhang von Nutzungs- und Gebäudegeschichte. «Ein Rundfunkmuseum im Haus eines Rundfunkpioniers macht Sinn. Ein Rundfunkmuseum in einer ehemaligen Garage wird beliebig. Ich argumentiere idealistisch. Der Oberbürgermeister argumentiert von pekuniären Erwägungen aus.»

Dennoch ist Walther skeptisch, was die Chancen betrifft, das Museum am bisherigen Standort zu halten.
Thomas Jung hat den Willen zur Verlagerung. Die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat sind auf seiner Seite.
Außerdem wühlt die Meinungsbildung in Sachen Rundfunkmuseum die Fraktionen offensichtlich nicht allzu sehr auf. Bisher noch in keiner Weise erörtert wurde die Frage nach dem Konzept. Es geht um den puren Gebäudewechsel und überhaupt nicht um die Überlegung, ob die Zentrums-Lage nicht neue inhaltliche Entwürfe erfordern würde. Das Rundfunkmuseum ist jetzt hauptsächlich ein Technik-Museum, das ein paar Zeitfenster in die Alltagsgeschichte der Funk-Epoche öffnet.

Soll das Rundfunkmuseum Fürth umziehen? Diskutieren Sie darüber mit im NZ-Blog «Senf dazu» unter
http://www.blog.nz-online.de/senf/

Herbert Heinzelmann

Quelle: http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=995482&kat=30


Kommentar: Museumschef fragt sich zu Recht:

Warum gibt es keine Lobby für dieses Museum?


Fürth ist einzigartig! Ein Rundfunkmuseum im Haus des Fürther Rundfunkpioniers Max Grundig: authentischer geht es nicht. Andere Städte würden sich glücklich schätzen, wenn sie so etwas bieten könnten.

Nicht so die Stadt Fürth. Das gut besuchte Museum soll in die Innenstadt umziehen, in ein nichtssagendes Gebäude, das mit Rundfunk überhaupt nichts zu tun hat. Klar: Der Oberbürgermeister will Geld aus dem Programm «Soziale Stadt» lockermachen. Und hätte damit gleich einen Schandfleck im Zentrum weniger.

Außerdem ist Thomas Jung der Ansicht, mit einem weiteren Museum die Innenstadt beleben zu können. Im Stadtrat wurden andere Ansichten bisher kaum laut – ein Museum interessiert in Krisenzeiten anscheinend niemanden.

Wer sagt denn, dass ausgerechnet das Rundfunkmuseum in der alten Central-Garage geparkt werden muss? Warum nicht lieber das Stadtarchiv, das bisher im Schloss Burgfarrnbach komplett von der Innenstadt abgeschnitten ist? Das wäre auch deshalb sinnvoll, weil gleich gegenüber der Central-Garage – im ehemaligen Otto-Schulhaus – das Stadtmuseum Ludwig Erhard seinen Platz hat.

Das Rundfunkmuseum am jetzigen Standort ist ein Erfolgsmodell: Schnell von der Innenstadt mit U-Bahn und Bus erreichbar, sehr gut auch für Nürnberger und Erlanger vom Frankenschnellweg aus. Die auswärtigen Besucher finden genügend Parkplätze. Das Museum ist in eine mittlerweile ansprechende Umgebung und in die «Wissenschaftsstadt» eingebettet, hat landschaftlich reizvolle Fußgängerverbindungen in die City, teils über den neu erschlossenen «Quellenweg».

Immer mehr Menschen nutzen auch die Möglichkeit, dieses Museum für private oder Firmen-Feiern zu mieten und bescheren dem Haus damit nicht unerhebliche Einnahmen. Niemand aus diesem Personenkreis möchte seine Gäste in der Mathildenstraße empfangen, wo weder ausreichend Gratis-Parkplätze zur Verfügung stehen noch das Drumherum einladend ist. – Oder möchten Sie das, Herr Jung? Dann wären Sie genauso einzigartig wie Fürth!

Ute Wolf

Quelle: http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=995484&kat=30

Soundy

Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 30. Mai. 2009, 19:41
Bleibt das Rundfunkmuseum doch im Grundig-Haus?

Ein Artikel aus der Nürnberger Zeitung:

Rundfunkmuseum Fürth: Stadt will die «Grundig-Villa» nun doch kaufen

FÜRTH - Die Überlegungen der Stadt Fürth, die alte «Grundig-Villa» in der Uferstadt als Sitz des Rundfunkmuseums zu erwerben, werden konkret. Das Vorhaben gilt als bessere Alternative zum Umzug des Museums in die Innenstadt.

Der Stadtverwaltung liegt ein Kaufangebot für das Haus vor, das bis jetzt vom Museum bis 2011 nur gemietet ist, gab am Freitag das Presseamt der Stadt bekannt. Der Kauf würde – wie ausführlich berichtet – eine erhebliche Reduzierung der Kostenlast für das Museum bedeuten. «Die Zahlungen für Zins und Tilgung werden wegen der derzeit günstigen Kreditmarktsituation deutlich unter der jetzigen Miete liegen», hieß es weiter.

Der Erwerb der Immobilie sei eine günstigere Variante als der zunächst favorisierte Umzug des Museums in die ehemalige Zentralgarage in der Mathildenstraße, so die Stadtverwaltung. Vom Erwerb versprechen sich Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD) und die Verwaltung eine dauerhafte Sicherung des Standorts für das Rundfunkmuseum. Am 24. Juni soll der Stadtrat über das Kaufangebot entscheiden.

Als Alternative zum Museum kann sich OB Jung Wohnungen in der Centralgarage vorstellen. «Hier wird es Gespräche mit dem Eigentümer und den jetzigen Mietern geben», so das Presseamt der Stadt. ES

Quelle: http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=1027529&kat=30

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 06. Sep. 2009, 10:35
Kommende Veranstaltungen im Rundfunkmuseum in Fürth:


Sonntag, 13. September 2009, 9 Uhr bis 14 Uhr:
Große Radiobörse auf dem überdachten Parkplatz der Firma Selgros, Hans-Vogel-Straße 113, Fürth direkt an der Ausfahrt A 73, "Fürth-Poppenreuth"
Verkäufer bitte unbedingt anmelden im Rundfunkmuseum, Telefon: (0911) 75 68 110


Samstag, 19. September 2009, 10 bis 17 Uhr: Tag der Offenen Tür


ab 1. Oktober 2009: Eine Insel im Wellenmeer
60 Jahre Studio Franken des Bayerischen Rundfunks.
Eröffnung der Sonderausstellung: 1. Oktober 2009


Montag, 5. Oktober 2009, ab 18:00 Uhr:
Der Bayerische Rundfunk, Studio Franken, sendet Volksmusik direkt aus dem Rundfunkmuseum:
Publikum erwünscht, Anmeldung erforderlich!


24. Oktober 2009: Lange Nacht der Wissenschaften


1. November 2009: Museumsfest: 16 Jahre Rundfunkmuseum


http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm


Soundy

Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 04. Okt. 2009, 20:43
Rauschen im Strandkorb

Fürther Rundfunkmuseum zeigt BR-Schau

FÜRTH – «Hier rauscht einem der Zug durch den Kopf», lacht Karin Falkenberg, stellvertretende Leiterin des
Rundfunkmuseums Fürth. Im Zuge einer Sonderausstellung zum 60-jährigen Jubiläum des Studios Franken des Bayerischen Rundfunks (BR) können Besucher nun bequem im Strandkorb sitzen und dabei Geräuschen aus der BR-Produktion lauschen. Bis zum 10. Januar 2010 öffnet das Rundfunkmuseum der Geschichte des Studios Franken seine Tore.

Dabei laden nicht nur gemütliche Sitzgelegenheiten zu einer Zeitreise quer durch die Fernseh- und Rundfunkgeschichte ein. Auch Geräte wie eine amerikanische Musikbox aus dem Jahre 1946 können Besucher ausprobieren. Mit Kopfhörern im Ohr und Tongerät in der Hand können sie sich außerdem Einzelheiten der Ausstellung erklären lassen. «Die Leute sollen nicht nur in die Vitrinen schauen, sondern die Geschichte erleben», betont Falkenberg.

Mit alten Geräten und Zeittafeln wird an ein Stück Vergangenheit des Studios erinnert. So entdeckt man die ehemalige Kulisse der Frankenschau aus den 90er Jahren inmitten der Museumsstücke. Die Original-Instrumente der Kapelle Steff Lindemann türmen sich auf dem Schaupodest. Dank einer Miniaturlandschaft können Besucher das ehemalige Pferdelazarett und heutige BR-Gelände in der Wallensteinstraße überblicken. Auf Technikfreunde warten Apparate wie Plattenschneidegeräte der 30er Jahre.

«Wir möchten die Fülle des Programms zeigen, die ein Sender wie der BR zu bieten hat», erklärt Museumsleiter Gerd Walther. Frühere Hits des BR, wie die Radiosendung «Schlagerbabies», finden sich in einer Erinnerungsecke. Über die Sendung, in der Peter Frankenfeld und Hans-Joachim Kulenkampff die neuesten Schlager präsentierten und sich zugleich werdende Väter über Baby-Geschenke freuten, mag heute noch so mancher schmunzeln.

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 12 bis 17 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.

Eintritt: 4 (3) Euro.

Christine König

Quelle: http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=1097277&kat=30

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 21. Okt. 2009, 21:21
M U S E U M S F E S T
16 Jahre Rundfunkmuseum in Fürth
86 Jahre Rundfunk in Deutschland
60 Jahre Studio Franken des Bayerischen Rundfunks

Am Sonntag, den 1. November 2009 steigt zwischen 10 und 17 Uhr das diesjährige Gründungsfest des Rundfunkmuseums. Am 29. Oktober 1993 war das Museum in Fürth-Burgfarrnbach eröffnet worden, genau am 70. Jahrestag des Rundfunks.

Doch im Mittelpunkt steht heuer die aktuelle Sonderausstellung „Eine Insel im Wellenmeer - 60 Jahre Studio Franken des Bayerischen Rundfunks“. Wer möchte, kann sich mit der neuen Audio-Führung des Museums durch die Sonderausstellung mit vielen Tondokumenten begleiten lassen.

Und noch einen Grund gibt es zum Feiern: Nachdem das Museum in der alten Direktion von Max Grundig seit 2001 zur Miete untergebracht war, hat die Stadt vor wenigen Tagen das Gebäude gekauft, so dass ein dauerhafter Verbleib an der Kurgartenstraße sichergestellt ist. Führungen zu Leben und Werk von Max Grundig zeigen, warum der jetzige Standort für das Rundfunkmuseum passt.

Führungen und Vorführungen zu jeder vollen Stunde zwischen 11 und 16 Uhr stehen im Mittelpunkt des Festes. Dabei geht es heuer vor allem um die Ausstellung zum Studio Franken sowie ums Fernsehen, das vor 125 Jahren (!) erfunden wurde.

Ab 13 Uhr beginnt das Kinderprogramm mit einem Mitmachzirkus, Clown, Kinderführungen, Museumsrallyes, einer Tombola, „Funken für Kids“ und vielen anderen Attraktionen.

Ab 14 Uhr ist Live-Musik geboten.

Und sonst noch: Musik aus den 12 Musikboxen im Museum, Weltweit-Radio-Hören vom Amateurfunk bis zum Internet-Radio, Essen und Trinken im Museumscafé vor allem ein wunderschönes Museum zur Alltagsgeschichte der Besucher.

Zum Museumsfest gilt ein ermäßigter Eintritt von 2.- €.

Das Rundfunkmuseum in Fürth, Kurgartenstr. 37a hat dienstags bis freitags von 12 bis 17 Uhr geöffnet, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.

Weitere Infos gibt es unter Tel. 0911-7568110 oder www.rundfunkmuseum.fuerth.de.

Das Museum erreicht man mit der U-Bahn U1, Haltestelle Stadtgrenze. Für Fußgänger und Radfahrer erleichtert die neue Kurgartenpassage den Zugang. Mit dem Auto kommt man auf der A73, Ausfahrt Nürnberg/Fürth zum Museum. Parkplätze gibt es genau hinter dem Museum, Zufahrt über die Dr.-Mack-Straße.

Quelle und Pressemitteilung: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/09-10-07_museumsfest.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 21. Jan. 2010, 18:11
Rundfunkmuseum Fürth: Verlängerung der Sonderausstellung: "Eine Insel im Wellenmeer. 60 Jahre Studio Franken des Bayerischen Rundfunks" bis Sonntag, 14. Februar 2010.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 20. Mär. 2010, 19:58
Neue Sonderausstellung im Rundfunkmuseum Fürth

14. März bis 13. Juni 2010

"Sei auf Draht!"

Viele Tafeln, Bilder, Texte und Exponate bis hin zur Brieftaube sowie Modelle zum Ausprobieren geben im Rundfunkmuseum einen Überblick über die Nachrichtenübertragung bis hin zur drahtlosen Telegrafie ab etwa 1900.

Pressemitteilung: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/10-03-03_sei-auf-draht.pdf

Ausstellungsplakat: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/images/aktuelles-sonderausstellungen-seiaufdraht-plakat.jpg

Soundy

Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 05. Jul. 2010, 08:03
Rundfunkmuseum Fürth: Verlängerung der Sonderausstellung: "Sei auf Draht!" bis Sonntag, 1. August 2010.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 04. Aug. 2010, 19:37
Falls jemand von Euch nach Nürnberg oder Fürth kommt und das Rundfunkmuseum besichtigen möchte:

Das Rundfunkmuseum hat von Montag, 2. August bis Freitag, 20. August 2010 Betriebsferien und daher geschlossen.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 07. Sep. 2010, 12:48
Radiobörse des Rundfunkmuseums
Sonntag, 12. September 2010, 9 bis 14 Uhr


Große Radiobörse des Rundfunkmuseums auf dem Parkplatz der Fa Selgros, Hans-Vogel-Straße 113, 90765 Fürth
Anbieter bitte unbedingt per e-mail ( rundfunkmuseum@fuerth.de ) oder per Post im Rundfunkmuseum anmelden!

Rundfunkmuseum der Stadt Fürth
Kurgartenstraße 37
90762 Fürth


Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 21. Okt. 2010, 10:15
Die neue Sonderausstellung im Rundfunkmuseum in Fürth:

50 x IFA - Internationale Funkausstellung Berlin

Seit 1924 - nach Beginn des Rundfunks in Deutschland - zeigte die „Große Deutsche Funkausstellung“ in Berlin nicht nur, was in der nächsten Saison Neues zu erwarten war. Immer wurden hier Innovationen erstmals vorgestellt, deren Umsetzung für ein breites Publikum oft erst viele Jahre später erfolgte.

Pressemitteilung: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/10-10-07_IFA.pdf
Ausstellungsplakat: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/images/aktuelles-sonderausstellungen_50xIFA_plakat.jpg

Die Ausstellung im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth läuft vom 7.10.2010 bis 16.1.2011. Das Rundfunkmuseum hat dienstags bis freitags von 12 – 17 Uhr geöffnet, samstags, sonntags und feiertags von 10 – 17 Uhr. Für Schüler und Gruppen werden Führungen – speziell zur Sonderausstellung - auch außerhalb dieser Öffnungszeiten angeboten. Weitere Infos unter Tel. 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 26. Jan. 2011, 20:13
Die nächsten Sonderausstellungen im Rundfunkmuseum in Fürth:

Donnerstag, 3. Februar 2011 – 10. April 2011: Musik- und Fernsehschränke – Giganten im Wirtschaftswunder-Wohnzimmer

April – Juni 2011: Conny Wagner – ein Musiker-Portrait

Juli – September 2011: BRAVO und Jugendlust

Oktober – Dezember 2011: Als „Stift“, Lehrling und Azubi bei Grundig, Metz & Co.

http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 18. Feb. 2011, 18:42
Die derzeitige Sonderausstellung im Rundfunkmuseum Fürth:

5. Februar – 3. April 2011

Musikschränke – Giganten im Wirtschaftswunder-Wohnzimmer

Radio mit Plattenspieler, manchmal auch noch ein Tonbandgerät, natürlich mehrere Lautsprecher und das alles in einem Gehäuse: Musikschränke. Oft war noch ein Fach als Hausbar  ;D dazu.

http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/11-02-12_musikschraenke.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 31. Mär. 2011, 20:09
Die Sonderausstellung "Musikschränke – Giganten im Wirtschaftswunder-Wohnzimmer" ist bis Pfingstmontag, 13. Juni 2011 verlängert worden.

http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 04. Mai. 2011, 21:47
I n t e r n a t i o n a l e r   M u s e u m s t a g

TAG DER TECHNIK im Rundfunkmuseum Fürth
Sonntag, 15. Mai 2011, 10 – 17 Uhr

Führungen, Vorführungen - Extra-Programm für Kinder - Show "Haste Töne"

Näheres unter: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/11-05-15_Programm_Tag-der-Technik.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 01. Jul. 2011, 21:18
Rundfunkmuseum Fürth
Sonntag, 3. Juli 2011

Verleihung des Oskar-Goller-Hörspielpreises
Anschließend ab 14 Uhr Kinderfest im Rundfunkmuseum


Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 10. Jul. 2011, 20:18
Neue Ausstellung im Rundfunkmuseum Fürth:

Sonntag, 26. Juni 2011 - Mittwoch, 12. Oktober 2011

BRAVO und Jugendlust


Während die „Jugendlust“ nach dem Zweiten Weltkrieg mit ständigem Auflagenrückgang zu kämpfen hat, legt die BRAVO kräftig zu. Jugendliche können jetzt zunehmend selbst entscheiden, wofür sie ihr weniges eigenes Geld ausgeben wollen. Und die BRAVO bedient, was sie sich wünschen und suchen.   

Frech ausgestattet ist die kleine, emotionale Ausstellung im Rundfunkmuseum mit „hohem Gras“ rund um die Dr.-Sommer-Themen, einem Kinder- und Jugendzimmer, einer Klassenzimmereinrichtung zum Schule-Spielen (natürlich mit alten BRAVOs unter der Schulbank) und einem Eiscafé der 50er Jahre. Echtes Eis gibt’s, wie immer, im echten Café des Rundfunkmuseums.

Die Pressemitteilung: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/11-07-06_Bravo-Jugendlust.pdf
Das Ausstellungsplakat: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/images/aktuelles-sonderausstellungen_bravo.jpg

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 23. Aug. 2011, 19:28
Terminvorschau für September:

Sonntag, 11. September 2011

Große Radio-Börse des Rundfunkmuseums auf dem überdachten Parkplatz der Firma:
SELGROS Cash & Carry
Hans-Vogel-Straße 113
90765 Fürth/Poppenreuth
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 02. Okt. 2011, 19:51
Die nächsten Termine im Rundfunkmuseum Fürth:
http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Vor 60 Jahren: Fernsehen aus Fürth
Ausstellung zur Fernsehgeschichte neu gestaltet


Sonntag, 16. Oktober 2011 - Sonntag, 15. Januar 2012

Conny Wagner – ein Musiker-Portrait

Sonntag, 16. Oktober 2011, 11.00 bis 19.00 Uhr

Alles Gute Conny Wagner – lebenslänglich on stage
Conny Wagner spielt zur Eröffnung der Sonderausstellung mit Musikern aus seinen früheren und jetzigen Bands.

Ausstellungsplakat: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/images/aktuelles-sonderausstellungen_conny-wagner_plakat.jpg
Pressemitteilung: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/11-10-16_Pressemitteilung_conny-lang.pdf


Samstag, 22. Oktober 2011

Lange Nacht der Wissenschaften mit Kinderprogramm ab 14 Uhr


Soundy

Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 22. Okt. 2011, 20:10
10 Jahre Rundfunkmuseum Fürth an der Kurgartenstraße
18 Jahre Rundfunkmuseum Fürth
88 Jahre Rundfunk in Deutschland

Am Sonntag, 6. November 2011 findet zwischen 12.00 und 17.00 Uhr das alljährliche Museumsfest im Rundfunkmuseum statt.

Im Mittelpunkt der Museumsfestes 2011 steht die derzeitige Sonderausstellung über „Conny Wagner - Lebenslänglich on stage“

Um 12.00 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Dr. Jung das Museumsfest. Anschließend spielt Conny Wagner live mit Musikern aus seinen verschiedenen Bands bis 17.00 Uhr. Auch seine neueste CD mit der „Bulzermärtel Band“ wird dabei vorgestellt.

Vor 60 Jahren gab es zur Fürther Gartenschau von Fürth aus die 1. Fernseh-Übertragung in Süddeutschland. Das Rundfunkmuseum hat aus diesem Anlass seine Fernsehausstellung neu gestaltet. Mitarbeiter zeigen die Geschichte des Fernsehens von den Anfängen bis in die Gegenwart mit vielen Vorführungen.

Natürlich gibt es wieder ein Kinderprogramm. Für die Kleineren öffnen Tina Ballerina und Freddy Konfetti ihren Mitmachzirkus ab 14.00 Uhr. Die Amateurfunker laden zur Funk-Fuchsjagd und zum Radiobasteln ein. Das Museumsteam stellt sein Hörspielprogramm vor. Hinzu kommen viele altersgerechte Führungen und Vorführungen, Museumsrallyes und Fragen für eine Kinder-Tombola.

„Weltweit-Radio hören“ kann man mit den Kurzwellenfreunden. Dazu zeigen Amateurfunker, wie ihr Hobby funktioniert. Doch auch gegenwärtiges Radiohören wie Internetradio oder „Software-definedradio“ werden vorgestellt - im Videobereich 3D-Fernsehen.

Zu Essen und Trinken gibt’s wie immer genug im Museumscafé. Haben Sie schon mal einen Radiokuchen oder einen Grammophonkuchen probiert?

Hinzu kommt wie bei jedem Museumsfest eine Tombola mit schönen Preisen.

Das alles und noch viel mehr gibt es zum ermäßigten Eintritt von 2.- €, unter 6 Jahre ist der Eintritt frei.

Weitere Infos gibt es unter Tel. 0911-7568110 oder www.rundfunkmuseum.fuerth.de oder rundfunkmuseum@fuerth.de

Das Rundfunkmuseum in der Kurgartenstr. 37, 90762 Fürth erreicht man bequem mit der U-Bahn U1, Haltestelle Stadtgrenze, oder zu Fuß oder mit dem Fahrrad über den Pegnitztalweg. Die Parkplätze des Museums befinden sich genau hinter dem Haus (Zufahrt über die Dr.-Mack-Straße).

http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/11-11-06_Pressemitteilung_Museumsfest.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 04. Mär. 2012, 20:53
Neue Sonderausstellung im Rundfunkmuseum in Fürth:
1. März bis 20. Mai 2012


Stift, Lehrling, Azubi bei Grundig, Metz & Co

Lehrling bei Grundig oder bei Metz? Das war schon was. Das verbürgte eine Berufsausbildung auf höchstem Niveau.
Das Rundfunkmuseum gibt einen knappen Überblick über die Ausbildung in der Unterhaltungselektronik.

Nähere Informationen unter: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/12-03-01_Pressemitteilung_Stift-Lehrling-Azubi.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 04. Mär. 2012, 20:55
TAG DER TECHNIK
Sonntag, 25. März 2012, 12 bis 17 Uhr


Führungen, Vorführungen, Extra-Programm für Kinder

Die Pressemitteilung gibt es unter: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/12-03-25_Pressemitteilung_Tag-der-Technik.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 28. Mai. 2012, 19:39
Straßenkreuzer trifft Rock-Ola - American Dreams am Sonntag, 24. Juni 2012 von 13 – 18 Uhr

Am Sonntag, dem 24. Juni 2012 veranstaltet das Rundfunkmuseum Fürth zusammen mit dem Classic Car Team Franken ab 13 Uhr ein großes Treffen amerikanischer Straßenkreuzer der 1950er und 1960er Jahre: Straßenkreuzer von Cadillac, Lincoln, Oldsmobile, Pontiac, Mercury, Dodge, Chevrolet, Buik, Ford und anderen Herstellern geben sich auf dem Parkplatz direkt hinter dem Rundfunkmuseum ein Stelldichein.

Und das Museum selbst vervollständigt mit seinen 15 Musikboxen die amerikanischen Träume jener inzwischen doch so fernen Zeit. Aber die Namen klingen auch hier noch, egal ob Rock-Ola, Seeburg, Ami oder Wurlitzer. Denn Elvis Presley oder Bill Haley klingen aus einer alten Musikbox doch viel authentischer und vor allem besser als von der CD.

Dazu gibt’s Live-Musik mit der Band „Frank’n Fürther“, die dazu passend amerikanische Hits der 1950er bis 1970er Jahre spielen, „Memphis Tennessie“ etwa oder „Route 66“, „Rock me Baby“ oder „Sitting on the dock of the bay“.

Dazu hat das Rundfunkmuseum eine kleine Ausstellung mit amerikanischen Musikern zusammengestellt, die in Deutschland, manchmal auch nur in Deutschland, Karriere gemacht haben: Bill Ramsey gehört dazu, der 1958 mit dem „Wumba-Tumba Schokoladeneisverkäufer“ seinen ersten Hit in Deutschland landete. Gus Backus stürmte 1961 mit „Der Mann im Mond“ die Hitparade, während Peggy March 1965 „Mit 17 hat man noch Träume“ berühmt wurde.

Natürlich gibt es amerikanisches Essen und die allen bekannten Getränke, nur das Bier kommt aus Franken.

Auch für Kinder wird ein Programm angeboten, halb amerikanisch, halb deutsch, auf jeden Fall alters-gerecht.

Das Rundfunkmuseum in der Kurgartenstraße 37 erreicht man mit der U-Bahn U1, Haltestelle Stadtgrenze, mit dem Fahrrad oder zu Fuß über den Pegnitztal-Radweg oder mit dem Auto über die Dr.-Mack-Straße. Parkplätze sind direkt hinter dem Haus.

Weitere Infos gibt’s unter www.rundfunkmuseum.fuerth.de oder per Mail unter rundfunkmuseum@fuerth.de oder per Telefon 0911-7568110.

http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/12-06-24_PresseUS-Cars.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 10. Aug. 2012, 19:59
Sonntag, 16. September 2012, 9 - 13 Uhr

Große Radio-Börse des Rundfunkmuseums
auf dem überdachten Parkplatz der Firma Selgros, Hans-Vogel-Str. 119
Direkt an der A73, Ausfahrt Poppenreuth

Anmeldungen bitte unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 16. Okt. 2012, 12:21
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum Fürth

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 18.30 Uhr:

Eröffnung der Sonderausstellung: Die Bombe

Szenische Lesung „Zwischen den Verhören“ zur Eröffnung des neu gestalteten Ausstellungsbereichs zum Zweiten Weltkrieg.
Pressemitteilung: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/12-10-25_Pressemitteilung_diebombe.pdf
Plakat: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/images/aktuelles-sonderausstellungen_diebombe_plakat.jpg


Sonntag, 4. November 2012, 12.00 – 17.00 Uhr:

Museumsfest des Rundfunkmuseums

Im Mittelpunkt der Museumsfestes 2012 steht der neu gestaltete Ausstellungsbereich zum Zweiten Weltkrieg: "Die Bombe", mit einer amerikanischen 5-Ztr.-Bombe.
Programm: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/downloads/12-11-04_Programm_Museumsfest.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 14. Jan. 2013, 18:50
Vorschau auf die Veranstaltungen und Feste 2013 im Rundfunkmuseum in Fürth

Sonntag, 21. April 2013, 12 Uhr,
Kinderfest mit Verleihung des Oskar-Goller-Hörspielpreises

Sonntag, 19. Mai 2013, 12 Uhr,
Tag der Technik im Rundfunkmuseum am Internationalen Museumstag

Donnerstag, 6. Juni 2013, 19 Uhr,
Eröffnung der Sonderausstellung:
Vor 175 Jahren: Entdeckung der elektrischen Leitfähigkeit der Erde in Fürth

Sonntag, 23. Juni 2013, 12 Uhr,
American Dreams II: Straßenkreuzer trifft Rock-Ola

Sonntag, 15. September 2013, 12 Uhr,
Große Radio-Börse des Rundfunkmuseums bei Selgros, Hans-Vogel-Str. 119, Eintritt frei

Samstag, 19. Oktober 2012, 12 - 1 Uhr,
Lange Nacht der Wissenschaften mit Kinderprogramm

Sonntag, 3. November 2013, 12 Uhr,
Museumsfest
90 Jahre Rundfunk in Deutschland - 20 Jahre Rundfunkmuseum Fürth

It's time to say good bye
Letzter Arbeitstag des Museumsleiters Gerd Walther nach 25 Jahren Arbeit am Rundfunkmuseum
Alle Freunde des Rundfunkmuseums Fürth sind herzlich eingeladen!

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten

Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 03. Aug. 2013, 21:09
Das Rundfunkmuseum macht Sommerpause!
Ab Dienstag, 6.8. bis einschließlich Freitag, 23.8.2013. Samstag, 24.8.2013 wieder geöffnet.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 01. Sep. 2013, 20:57
Für alle Facebook-User und Twitterer ;D:

Das Rundfunkmuseum in Fürth ist (schon seit einiger Zeit, ich habe es aber erst jetzt entdeckt ;D) auf Facebook und Twitter zu finden:
https://www.facebook.com/Rundfunkmuseum und https://twitter.com/Rundfunkmuseum.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 23. Okt. 2013, 19:13
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum in Fürth:

Sonntag, 3. November 2013, 12:00 Uhr,
Museumsfest: 90 Jahre Rundfunk in Deutschland - 20 Jahre Rundfunkmuseum Fürth


"Conny Wagner & Friends" LIVE!
Das Beatles-Marionetten-Theater Nürnberg! LIVE!
und die Ausstellung "Die Singles der Beatles" mit spannenden Geschichten, erzählt von Walter Popp

Tolles Kinderprogramm mit Peterson, Findus und Max, dem Vorleser
Kinderführungen "Wie das Radio spielen lernte"

Musik, Essen und Trinken im Museumscafé

Das Team des Rundfunkmuseums freut sich auf Ihren Besuch!


Donnerstag, 7. November 2013, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch
Treffen des Kurzwellenrings Süd

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 01. Dez. 2013, 20:08
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth:

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 12.00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch

Samstag, 7. Dezember 2013, 13:30 Uhr,
Funkbetrieb und Bastelaktionen des Deutscher Amateur-Radio-Club (DARC) e.V.
Anmeldungen unter info@dl3nbw.de

Donnerstag, 9. Januar 2014, 12.00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch
Treffen des Kurzwellenrings Süd

Das Rundfunkmuseum ist in den Wehnachtsferien am Montag, 23.12. bis einschließlich Donnerstag, 26.12.2013. sowie Montag, 30.12.2013 bis einschließlich Mittwoch, 1.1.2014 geschlossen.

Das Team des Rundfunkmuseums wünscht Frohe Wehnachten!

Weitere Infos unter: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 28. Feb. 2014, 15:36
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum in Fürth:

Rosenmontag, 3.März 2014 Uhr, 16:00 Uhr,
Die Lords kommen zur Autogrammstunde ins Rundfunkmuseum!
Danach spielen sie in der Stadthalle Fürth zu "50 Jahre CAMERA",
(http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/The%20Lords%20Bandfoto.JPG)

Donnerstag, 6. März 2014, 12.00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch
Treffen des Kurzwellenrings Süd

Samstag, 16. März 2014, 10:00 - 17:00 Uhr,
Funkbetrieb und Bastelaktionen
des Deutscher Amateur-Radio-Club (DARC) e.V.

Anmeldungen unter info@dl3nbw.de

Weitere Informationen unter http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 22. Mär. 2014, 20:58
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth:

Samstag, 29. März 2014, 10:00 - 17:00 Uhr,
Funkbetrieb und Bastelaktionen des Deutscher Amateur-Radio-Club (DARC) e.V.
Anmeldungen unter info@dl3nbw.de

Donnerstag, 03. April 2014, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch

Treffen des Kurzwellenrings Süd

Sonntag, 06. April 2014, 10:00 - 17:00 Uhr,
Kinderfest im Rundfunkmuseum

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 11. Apr. 2014, 19:34
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth:

Donnerstag, 8. Mai 2014, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch

Treffen des Kurzwellenrings Süd

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 30. Apr. 2014, 18:00
Sonntag, 18. Mai 2014,
Internationaler Museumstag


Das Rundfunkmuseum der Stadt Fürth beteiligt sich am Internationalen Museumstag am 18. Mai 2014, der unter dem Motto „Sammeln verbindet – Museum collections make connections“ steht.

Näheres unter:
http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm
http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/InternationalerMuseumstag.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 19. Mai. 2014, 19:32
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth:

Donnerstag, 5. Juni 2014, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch
Treffen des Kurzwellenrings Süd

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 18. Jun. 2014, 20:44
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth:

Donnerstag, 3. Juli 2014, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch und
Treffen des Kurzwellenrings Süd

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 22. Jul. 2014, 19:53
Eine Vorschau auf kommende Veranstaltungen im Rundfunkmuseum in Fürth:

Donnerstag, 7. August 2014, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch und Treffen des Kurzwellenrings Süd

Donnerstag, 4. September 2014, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch und Treffen des Kurzwellenrings Süd

Sonntag, 21. September 2014
Fürther Radiobörse
erstmals direkt am Museum

Samstag/Sonntag, 27./28. September 2014
"Stadtverführungen"

Sonntag, 2. November 2014
großes, buntes Museumsfest

Quelle: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 14. Okt. 2014, 21:01
Vorschau auf kommende Veranstaltungen im Rundfunkmuseum in Fürth:

Sonntag, 2. November 2014, 12:00-17:00 Uhr
Großes Museumsfest

Viele Aktionen rund um das Thema HÖREN locken die ganze Familie!
Familien-Führungen, Soundwerkstatt, Geräusch-Memory und Köstlichkeiten aus dem
Museumscafé sorgen für einen vergnüglichen und spannenden Museumsbesuch.

Donnerstag, 6. November 2014, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch und Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 17.00 Uhr treffen sich Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Samstag, 15. November 2014, 15:00 Uhr,
Ausstellungseröffnung Radio(und)Werbung
Museum(und)Werbung (Wechselausstellung, 15.11.2014 bis Ende Februar 2015)
Eine Bandbreite an plakativer, originaler und nostalgischer Prospekte und Anzeigen
aus neunzig Jahren Rundfunkgeschichte zeigt originelle Werbestrategien.
Natürlich dürfen witzige Werbe-Radios nicht fehlen.

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch und Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 17.00 Uhr treffen sich Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 26. Nov. 2014, 19:57
Leider ist es von Wien doch eine längere Anreise  >:(:

Sonntag, 7. Dezember 2014, 10.00 - 14.00 Uhr,
Nikolausfrühstück im Rundfunkmuseum
Es heißt entspannen, genießen und erleben.
Süße und pikante Köstlichkeiten vom Frühstücksbuffet, spannende Familienführungen, Button-Kreativwerkstatt und Wintermärchenstunde.
Anmeldung erwünscht unter 0911 7568110, alles für 12 € inkl. Museumseintritt.

Das Rundfunkmuseum bleibt während der Weihnachtsferien vom 22.12.2014 bis 06.1.2015 geschlossen.
Ab Mittwoch 07.1.2015 ist das Rundfunkmuseum wieder geöffnet.

Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 18. Dez. 2014, 19:57
Das Rundfunkmuseum Fürth bleibt während der Weihnachtsferien vom 22.12.2014 bis 6.1.2015 geschlossen.
Ab Mittwoch 7.1.2015 ist das Rundfunkmuseum wieder geöffnet.

Donnerstag, 8. Januar 2015, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch und Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 17.00 Uhr treffen sich Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Donnerstag, 5. Februar 2015, 12:00 - 22:00 Uhr,
"Der Mühlhofer hört in Nürnberg Lügenmeldungen der Feindsender"
Szenische Lesung im Rundfunkmuseum.
Im Mittelpunkt der szenischen Lesung der Altenakademie steht der Nürnberger Buchhalter Willi Mühlhofer, der 1940 als sogenannter "Rundfunkverbrecher" verurteilt wurde. Sie erfahren, warum, wie es ihm dabei und nach 1945 erging.

Beginn 19:00 Uhr, das Rundfunkmuseum ist wegen des XXL-Abends bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Das Museumscafé bietet eine Auswahl kleiner kulinarischer Köstlichkeiten an.

Danach Radiostammtisch und Treffen des Kurzwellenrings Süd. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/Muehlhofer.pdf

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 06. Feb. 2015, 20:19
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum in Fürth:

Samstag, 21. Februar 2015, 10:00 - 17:00 Uhr,
MP3 Player basteln!
Die Jugend-Technik-Akademie Fürth bastelt mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 9 bis 25 Jahren einen MP3 Player. Selbstkostenpreis 10 €, max. 25 Teilnehmer.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter info@dl3nbw.de oder 0911-9904916 oder 09126-2090210.

Donnerstag, 5. März 2015, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Einladung zur Ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins des Rundfunkmuseums der Stadt Fürth e.V.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung, 19:00 Uhr
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfung
4. Aussprache und Entlastung
5. Bericht des Museumsleiters
6. Anträge und Anregungen
7. Sonstiges
Der Vorstand des Fördervereins bittet, Vorschläge und Anträge zu Punkt 6 bis spätestens 18.02.2015 schriftlich einzureichen an den foerderverein-rfm-fuerth@t-online.de

Samstag, 14. März 2015, 10:00 - 17:00 Uhr,
MP3 Player basteln!
Die Jugend-Technik-Akademie Fürth bastelt mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 9 bis 25 Jahren einen MP3 Player. Selbstkostenpreis 10 €, max. 25 Teilnehmer.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter info@dl3nbw.de oder 0911-9904916 oder 09126-2090210.

Samstag, 28. März 2015, 10:00 - 17:00 Uhr,
MP3 Player basteln!
Die Jugend-Technik-Akademie Fürth bastelt mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 9 bis 25 Jahren einen MP3 Player. Selbstkostenpreis 10 €, max. 25 Teilnehmer.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter info@dl3nbw.de oder 0911-9904916 oder 09126-2090210.

Donnerstag, 2. April 2015, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch und Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 17.00 Uhr treffen sich Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Donnerstag, 7. Mai 2015, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
lange Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch und Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 17.00 Uhr treffen sich Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Samstag, 6. Juni 2015, 10:00 - 17:00 Uhr,
Wer findet die meisten Füchse?
Die Jugend-Technik-Akademie veranstaltet eine kleine Fuchsjagd rund ums Rundfunkmuseum.
Es müssen die im Gelände versteckten Füchse mit Peilempfängern gefunden werden.
Für jede/n Teilnehmende gibt es einen kleinen Preis. Wer keinen Empfänger besitzt, bekommt einen geliehen, gar kein Problem!
Bei schlechtem Wetter wird ein Film gezeigt! Viel Erfolg bei der Suche!

Weitere Informationen, Anmeldemöglichkeiten und Quelle: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/german/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 05. Sep. 2015, 20:54
Freitag, 18. September 2015, 19:00 Uhr,
Sonntag, 20. September 2015, 14:00 Uhr,
Stadt(ver)führungen 2016: Wir sind dabei!
Die GRUNDIG AG und ihre Fürther Wurzeln


Im Rahmen der Stadt(ver)führungen zum Thema "Wurzeln" zeigt die Führung die Geschichte des Fürther Weltunternehmens GRUNDIG AG. Von der Kurgartenstraße aus hat Max Grundig mit seinen Rundfunkgeräten die Welt erobert. Seine Wurzeln blieben fränkisch. Vorgestellt werden Grundig, die Geschichte seiner Firma und deren Produktpalette.
Weiter Infos bei Facebook und der Stadt Nürnberg.
Treffpunkt: Museumscafé,
Dauer: 60 Min.

Grosse Radiobörse am Sonntag, 20. September 2015
Anmeldung ab sofort möglich.

Die diesjährige Radiobörse findet ab 9.00 Uhr auf dem Parkplatz Uferstadt Fürth statt. Händler dürfen ab 7.30 Uhr aufbauen. Die Standgebühr beträgt € 15,-, unabhängig von der Größe. Für Wetterschutz muss selbst gesorgt werden. Allerdings verfügt das Rundfunkmuseum über Pavillons, die gegen eine geringe Gebühr gemietet werden können.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 14. September 2015 mit Angabe von Name, Telefonnummer, Größe des Standes und Verkaufsschwerpunkte unter 0911 7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.

Stöbern, Fachsimpeln, Kaufen: Für Technikfreunde und -laien bietet sie eine einmalige Chance zum Kauf und Verkauf alter Geräte aus dem gesamten Bereich des Rundfunks. So bieten Sammler, Techniker und Altwarenhändler aus ganz Deutschland historische Radios aller Art an. Zudem umfasst die Auswahl den gesamten Bereich der Unterhaltungselektronik, Rundfunktechnik, Messtechnik und kommerzielle Funk-Elektronik. Auch wer auf der Suche nach Ersatzteilen, Schaltplänen oder Funk-Fachliteratur ist, wird fündig! Außerdem bietet die Radiobörse Gelegenheit zum Austausch von Tipps und Tricks, wertvolle Ratschläge von Technik-Profis inklusive. Das Museumscafé versorgt alle Gäste gerne mit Snacks und Getränken.

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 17:00 Uhr,
Filmabend im Rundfunkmuseum

Die aktuelle Ausstellung im Rundfunkmuseum „Kauf dir das!“ nimmt den Zusammenhang zwischen Film und Merchandise in den Blick. Von Star Wars über Disney bis zu Harry Potter reicht die Themenpalette. Passend dazu wird ein Disney-Film im Museumscafé gezeigt.

Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch. Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Samstag, 10. Oktober 2015,
MP3 Lautsprecher basteln!


Die Jugend-Technik-Akademie bastelt einen Lautsprecher für einen MP3 Player mit euch! Beim Schaltungen und Drähte löten erfordert etwas Geschick, ihr werdet aber natürlich fachmännisch unterstützt - schnuppert einfach mal hinein! Geeignet für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren, maximale Teilnehmerzahl 30 Personen. Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.

Dank großzügiger Spenden der Firma Neuner-Funk aus Eggolsheim, der Stadtsparkasse Fürth und Werner DG9NFD kann der Bausatz für einen Selbstkostenpreis von (nur) 10,00 Euro angeboten werden.
Wir freuen uns auf Euch!

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 15:00 - 23:00 Uhr,
Retro-Spieleabend


Der Retro-Spieleabend für Jung und Alt wartet mit einer bunten Mischung an Spielen auf Sie: klassische Familienspiele, Retro-Games, Brettspiele, Video-Games – für jeden ist etwas dabei!
Von 15.00 bis 23:00 Uhr darf analog und virtuell gezockt werden. Treffen Sie auf präsente Klassiker wie Nintendo, Sega Mega Drive oder Atari und entdecken Sie in Vergessenheit geratene Schmuckstücke!

Donnerstag, 24. Oktober 2015, 18:00 - 1:00 Uhr,
Lange Nacht der Wissenschaften


Auch 2015 beteiligt sich das Rundfunkmuseum an der Langen Nacht der Wissenschaften. Rund um Sehen und Hören gibt es viel zu entdecken: Die Apfelbatterie, der Wagnersche Hammer, die Kartoffeluhr sowie die Glühbirne zum Auspusten! Fachleute aus Förderverein und Museum erklären, wie es geht.

Weitere Informationen, Anmeldemöglichkeiten und Quelle: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 08. Okt. 2015, 20:18
Veranstaltungen im November im Rundfunkmuseum Fürth:

Donnerstag, 5. November 2015, 12:00 - 22:00 Uhr,

Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Sonntag, 8. November 2015
Großes Museumsfest mit Verleihung des Oskar-Goller-Hörspielpreises
Das Rundfunkmuseum Fürth feiert und zeichnet aus. Stündliche Familienführungen informieren anschaulich und kurzweilig über Ton, Schall und Musik aus vergangenen Jahrzehnten – Hörproben inklusive! Ein Höhepunkt ist die Verleihung des Oskar-Goller-Hörspiel-Preises.

Samstag, 14. November 2015, 15:00 Uhr
Ausstellungseröffnung "Von der Sternstraße zur Weltmarke. 85 Jahre Radio Vertrieb Fürth"
1930 hat Max Grundig in Fürth seinen ersten Laden eröffnet. Hier, in der Sternstraße, legte er die Basis für den Aufstieg der Marke GRUNDIG. Die Ausstellung blickt zurück auf den steilen Aufstieg, auf den pfiffigen Geschäftsmann und den Menschen Max Grundig. Am 14.11. wird sie feierlich eröffnet.

Samstag, 21. November 2015,
MP3 Lautsprecher basteln!
LogoJTA Die Jugend-Technik-Akademie bastelt einen Lautsprecher für einen MP3 Player mit euch! Dass Schaltungen und Drähte löten erfordert etwas Geschick, ihr werdet aber natürlich fachmännisch unterstützt - schnuppert einfach mal hinein! Geeignet für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren, maximale Teilnehmerzahl 30 Personen.
Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.
Dank großzügiger Spenden der Firma Neuner-Funk aus Eggolsheim, der Stadtsparkasse Fürth und Werner DG9NFD kann der Bausatz für einen Selbstkostenpreis von (nur) 10,00 Euro angeboten werden.
Wir freuen uns auf Euch!

Sonntag, 22. November 2015, 14:00, Stadtführung
Die Uferstadt - Heimat der Weltmarke GRUNDIG (in Kooperation mit der Tourist-Information Fürth)
Die heutige Uferstadt Fürth blickt auf eine über einhundertjährige Geschichte zurück. Dies zeigt die Führung über das geschichtsträchtige Gelände der heutigen Uferstadt anhand der Entwicklung vom einstigen Erholungsgebiet bis zum heutigen Technologiestandort auf. So entspannte man im frühen 20. Jahrhundert an der Kurgartenstraße im Heilbad der Ludwigsquelle, einem beliebten Ausflugsort für Fürther und Nürnberger Bürgerinnen und Bürger. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wird GRUNDIG hier ansässig und expandiert zum Weltunternehmen. Heute bildet die Uferstadt Fürth ein gelungenes Konglomerat aus Innovation, Technik und Forschung.

Im Anschluss an den Spaziergang über das Uferstadt-Gelände setzt sich die Führung im Rundfunkmuseum fort. In der alten Direktion der Firma Grundig erzählen originale Objekte die Geschichte des Fürther Unternehmens.
Dauer: ca. 90 Minuten
8 Euro, ermäßigt 6 Euro (inkl. ein Heißgetränk);
Kinder bis sechs Jahre sind in Begleitung Erwachsener frei.

Quelle und weitere Infos unter http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 10. Nov. 2015, 20:30
Donnerstag, 3. Dezember 2015, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Samstag, 5. Dezember 2015,
MP3 Lautsprecher basteln!
LogoJTA Die Jugend-Technik-Akademie bastelt einen Lautsprecher für einen MP3 Player mit euch! Dass Schaltungen und Drähte löten erfordert etwas Geschick, ihr werdet aber natürlich fachmännisch unterstützt - schnuppert einfach mal hinein! Geeignet für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren, maximale Teilnehmerzahl 30 Personen.

Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.
Dank großzügiger Spenden der Firma Neuner-Funk aus Eggolsheim, der Stadtsparkasse Fürth und Werner DG9NFD kann der Bausatz für einen Selbstkostenpreis von (nur) 10,00 Euro angeboten werden.
Wir freuen uns auf Euch!

Sonntag, 6. Dezember 2015, 10:00 -14:00 Uhr
Nikolausfrühstück

Schließzeit über Weihnachten und Neujahr
Das Rundfunkmuseum hat vom Sonntag, 24. 12. 2015 bis einschließlich 6.1.2016 geschlossen.
Ab dem 7.1.2016 sind wir wieder für Sie da.

Verlegung des XXL-Abends

Ab 1.1.2016 wird die lange Abendöffnung (sog. „XXL- Abend“) vom ersten auf den letzten Donnerstag im Monat verschoben. Grund ist eine angestrebte zeitlich breitere Streuung der Kulturangebote: Auch das Stadtmuseum bietet am ersten Donnerstag im Monat die „Abendkultur“ an. Um potentiellen Besucherinnen und Besuchern die Teilnahme an beiden Angeboten zu ermöglichen, verschiebt das Rundfunkmuseum den langen Donnerstag und hofft weiterhin auf regen Zuspruch aus dem Förderverein, den Stammgästen am XXL-Abend, Einzelbesucherinnen und -besuchern sowie allen weiteren Interessenten. Es ändert sich nur der Termin, alles weitere (Öffnungszeiten, Angebote etc.) bleibt wie gehabt.

Weitere Informationen unter: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/service.htm

Soundy

Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 21. Dez. 2015, 20:12
Schließzeit über Weihnachten und Neujahr:
Das Rundfunkmuseum hat vom Donnerstag, 24. 12. 2015 bis einschließlich 6.1.2016 geschlossen.
Ab dem 7.1.2016 sind wir wieder für Sie da.

Donnerstag, 28. Januar 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

Wir starten im neuen Jahr gleich mit einer begleitenden Führung: Sie zeigt die Person Max Grundig als Unternehmer, Geschäftsmann und Familienvater – darüber hinaus erläutert sie die Firmengeschichte anhand ausgewählter Exponate: vom berühmten Heinzelmann über die Stenorette bis zur Fine-Arts-Serie. Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: zuzüglich zum Eintritt pro Person 1€

Soundy

Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 31. Jan. 2016, 19:34
Samstag, 13. Februar 2016, 14:00 Uhr
Vortrag zu Radioentwicklung – Welttag des Radios


Passend zum Welttag des Radios lädt das Museum gemeinsam mit der Grundig Intermedia GmbH zu einem Vortrag rund um das Informationsmedium Nummer Eins weltweit ein. Marc Azad, Director Product Marketing & Quality, bei der Grundig Intermedia GmbH, gibt Ein- und Ausblicke in die nationale und europäische Radioentwicklung. Sein Schwerpunkt liegt auf der technischen Entwicklung, aber auch das Design kommt nicht zu kurz. Einen besonderen Fokus legt er auf die aktuelle Umstellung von FM auf DAB+. Anhand des aktuellen GRUNDIG-Sortiments und den historischen Geräten in der Ausstellung wird deutlich, wie sich das Radiogerät historisch entwickelt hat. Außerdem eröffnet der Vortrag einen Ausblick zur Marktentwicklung von Radio und Audio insgesamt. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Hier die offizielle Pressemitteilung: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/Pressemitteilung.pdf


Samstag, 20. Februar 2016, 10:00-17:00 Uhr
Metallsuchgerät löten!

Die Jugend-Technik-Akademie bastelt mit Kindern und Jugendlichen ab neun Jahren ein Metallsuchgerät. An drei verschiedenen Terminen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich beim Löten, Schaltungen anbringen und Drähte fixieren auszuprobieren. Dies erfordert zwar etwas Geschick, selbstverständlich unterstützen euch die Experten und führen euer Vorhaben zum Erfolg. Mit fachmännischer Unterstützung könnt ihr also einfach mal in die Welt des Lötens hineinschnuppern – und am Ende euer eigenes Metallsuchgerät mit nach Hause nehmen.

Dank großzügiger Spenden der Firma Neuner-Funk aus Eggolsheim kann der Bausatz für einen Selbstkostenpreis von (nur) 9 Euro angeboten werden. Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.


Donnerstag, 25. Februar 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 02. Mär. 2016, 09:10
Sonntag, 13. März 2016, 10:00-17:00 Uhr
Funken für Kids!

Die Jugend-Technik-Akademie veranstaltet zum achten Mal die Veranstaltung „Funken für Kids“, bei der Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, den Amateurfunk als Hobby kennenzulernen. Sie können dabei auch das Mikrofon einmal selbst in die Hand nehmen und sich als Funker probieren. Außerdem wird der Bau verschiedener Reißnagelschaltungen angeboten.


Samstag, 26. März 2016, 14:00-17:00 Uhr
Metallsuchgerät löten!

Die Jugend-Technik-Akademie bastelt mit Kindern und Jugendlichen ab neun Jahren ein Metallsuchgerät. An drei verschiedenen Terminen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich beim Löten, Schaltungen anbringen und Drähte fixieren auszuprobieren. Dies erfordert zwar etwas Geschick, selbstverständlich unterstützen euch die Experten und führen euer Vorhaben zum Erfolg. Mit fachmännischer Unterstützung könnt ihr also einfach mal in die Welt des Lötens hineinschnuppern – und am Ende euer eigenes Metallsuchgerät mit nach Hause nehmen.

Dank großzügiger Spenden der Firma Neuner-Funk aus Eggolsheim kann der Bausatz für einen Selbstkostenpreis von (nur) 9 Euro angeboten werden. Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.


Montag, 28. März 2016, 09:30 - 14:00 Uhr
Osterfrühstück im Café

Am Ostermontag setzt sich die beliebte Museumsfrühstücksreihe fort. Es wartet auf Sie und Ihre Familie ein Frühstücksbuffet mit süßen und pikanten Leckereien, passend zu Ostern und Frühling. Auch für genügend Begleitprogramm ist gesorgt: ob beim Disney-Quiz für die ganze Familie, beim Origami-Workshop, der Harry-Potter-Rallye oder bei der Ostersuche im Museumsgarten jede Menge Gelegenheit zum Mitmachen und Entdecken! Ein gemütliches Lesenest rundet das Programm ab.

Kosten 15 Euro mit Museumseintritt, Kinder von 6 bis 12 Jahren 10 Euro mit Museumseintritt, Kinder unter 6 Jahren kostenfrei. Anmeldung erforderlich unter: 0911 7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Offizielle Pressemitteilung: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/osterfruehstueck.pdf (http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/osterfruehstueck.pdf)


Montag, 28. März 2016, 14:00, Stadtführung
Die Uferstadt - Heimat der Weltmarke GRUNDIG (in Kooperation mit der Tourist-Information Fürth)

Die heutige Uferstadt Fürth blickt auf eine über einhundertjährige Geschichte zurück. Dies zeigt die Führung über das geschichtsträchtige Gelände der heutigen Uferstadt anhand der Entwicklung vom einstigen Erholungsgebiet bis zum heutigen Technologiestandort auf. So entspannte man im frühen 20. Jahrhundert an der Kurgartenstraße im Heilbad der Ludwigsquelle, einem beliebten Ausflugsort für Fürther und Nürnberger Bürgerinnen und Bürger. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wird GRUNDIG hier ansässig und expandiert zum Weltunternehmen. Heute bildet die Uferstadt Fürth ein gelungenes Konglomerat aus Innovation, Technik und Forschung.

Im Anschluss an den Spaziergang über das Uferstadt-Gelände setzt sich die Führung im Rundfunkmuseum fort. In der alten Direktion der Firma Grundig erzählen originale Objekte die Geschichte des Fürther Unternehmens.
Dauer: ca. 90 Minuten
8 Euro, ermäßigt 6 Euro (inkl. ein Heißgetränk);
Kinder bis sechs Jahre sind in Begleitung Erwachsener frei.


Donnerstag, 31. März 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Samstag, 9. April 2016, 14:00-17:00 Uhr
Metallsuchgerät löten!

Die Jugend-Technik-Akademie bastelt mit Kindern und Jugendlichen ab neun Jahren ein Metallsuchgerät. An drei verschiedenen Terminen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich beim Löten, Schaltungen anbringen und Drähte fixieren auszuprobieren. Dies erfordert zwar etwas Geschick, selbstverständlich unterstützen euch die Experten und führen euer Vorhaben zum Erfolg. Mit fachmännischer Unterstützung könnt ihr also einfach mal in die Welt des Lötens hineinschnuppern – und am Ende euer eigenes Metallsuchgerät mit nach Hause nehmen.

Dank großzügiger Spenden der Firma Neuner-Funk aus Eggolsheim kann der Bausatz für einen Selbstkostenpreis von (nur) 9 Euro angeboten werden. Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 22. Apr. 2016, 21:09
Donnerstag, 28. April 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 03. Mai. 2016, 19:40
Donnerstag, 19. Mai 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Sonntag, 22. Mai 2016, 10:00-17:00 Uhr
Internationaler Museumstag

Freier Eintritt ins Rundfunkmuseum und weitere Fürther Museen

Im Rundfunkmuseum erwartet Sie folgendes Programm:
Ganztags: Rallye für Jung und Alt: „Mit dem Radio um die Welt“
11:00 Uhr: Ausstellungseröffnung: „Mikrofon & Stadion. Zum Verhältnis von Sport und Rundfunk“ Der Bogen spannt sich von den schwierigen Anfängen über Höhepunkte wie Bern 1954 und München 1972 bis in unsere Zeit. Längst hat sich eine für beide Seiten gewinnbringende Partnerschaft entwickelt, was anhand vieler Objekte und Bilder aufgezeigt wird.
15:00 Uhr: Vortrag des bekannten Sportreporters Wolfgang Reichmann.
Im Anschluss: Führung durch die neue Wechselausstellung „Mikrofon & Stadion“
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Am Internationalen Museumstag haben im Rundfunkmuseum Fürth alle Besucherinnen und Besucher freien Eintritt! Übrigens auch im Jüdischen Museum Franken, im Museum Frauenkultur Regional-International, im Stadtmuseum Fürth und im Dialysemuseum Fürth.

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet in diesem Jahr bereits zum 39. Mal statt. Dabei steht der Aktionstag jedes Jahr unter einem anderen Motto. 2016 lautet dies: „Museen in der Kulturlandschaft“. Es verweist auf die Funktion von Museen als Knotenpunkte in einem weit verzweigten Kulturnetz und zeigt ihre Vernetzung in der Gesellschaft auf. Bereits zum zweiten Mal ist der Eintritt am Internationalen Museumstag in die beteiligten Einrichtungen für alle Besucherinnen und Besucher frei!


Donnerstag (Fronleichnam), 26. Mai 2016, 18:00, Stadtführung
Die Uferstadt - Heimat der Weltmarke GRUNDIG (in Kooperation mit der Tourist-Information Fürth)

Die heutige Uferstadt Fürth blickt auf eine über einhundertjährige Geschichte zurück. Dies zeigt die Führung über das geschichtsträchtige Gelände der heutigen Uferstadt anhand der Entwicklung vom einstigen Erholungsgebiet bis zum heutigen Technologiestandort auf. So entspannte man im frühen 20. Jahrhundert an der Kurgartenstraße im Heilbad der Ludwigsquelle, einem beliebten Ausflugsort für Fürther und Nürnberger Bürgerinnen und Bürger. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wird GRUNDIG hier ansässig und expandiert zum Weltunternehmen. Heute bildet die Uferstadt Fürth ein gelungenes Konglomerat aus Innovation, Technik und Forschung.

Im Anschluss an den Spaziergang über das Uferstadt-Gelände setzt sich die Führung im Rundfunkmuseum fort. In der alten Direktion der Firma Grundig erzählen originale Objekte die Geschichte des Fürther Unternehmens.
Dauer: ca. 90 Minuten
8 Euro, ermäßigt 6 Euro (inkl. ein Heißgetränk);
Kinder bis sechs Jahre sind in Begleitung Erwachsener frei. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.

Weitere Infos unter: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 10. Jun. 2016, 20:38
Die nächsten Veranstaltungen im Rundfunkmuseum Fürth:

Sonntag, 12. Juni 2016, 15:00 Uhr:

Sport, Medien und Fans. Diskussionsrunde im Begleitprogramm zur Sonderausstellung

Sportkommentatoren, Vertreter von Vereinen und Fans diskutieren über die Partnerschaft von Sport und Rundfunk. Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit, wer profitiert von wem? Was hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Welche Rollen spielen soziale Medien und das Internet? Was macht den Beruf heute aus?


Donnerstag, 30. Juni 2016, 18:00 Uhr

"Wahre Liebe. Fankultur, Stimmung und Atmosphäre im Stadion"
Vortrag von Susan Gamper, Kulturwissenschaftlerin. Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung „Mikrofon & Stadion“.
Was ist Fankultur im Medienzeitalter? Im Stadion, im Radio, TV oder per Internet – dabei sein geht heute auf vielen Wegen. Der Vortrag behandelt die Herstellung von Atmosphäre im Stadion im Zusammenhang mit der medialen Verwertung des Events Fußball.
Eintritt frei, kleine Speisen und Getränke im Museumscafé erhältlich. Das Museum hat bis 22:00 Uhr geöffnet.


Donnerstag, 30. Juni 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch. Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Donnerstag, 28. Juli 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch. Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

Weitere Infos unter: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 14. Jul. 2016, 20:10
Donnerstag, 28. Juli 2016, 18:00 Uhr
Vortrag: „Von „Weltklassespielern“ und „Traumtoren“ – Dramaturgie und Inszenierung in der Fußball-berichterstattung“

Fußball findet derzeit auf einem „Spitzenniveau“ statt, „Ausnahme-Talente“ schwemmen den Markt. Längst schon kommt die Fußballberichterstattung nicht mehr ohne diese sprachlichen Superlative aus. Auch medientechnisch wird Fußball im TV zum spektakulären Event: Strittige Szenen werden aus allen denkbaren Perspektiven wiederholt, Darstellungen in Slow Motion und Zeitraffer unterstreichen die Dynamik des Spiels. Der Vortrag der Kulturwissenschaftlerin Kirsten Hendricks thematisiert die Entwicklung der Fußballberichterstattung und klärt über mögliche Motive dahinter auf.

Das Museum ist bis 22 Uhr geöffnet, der Eintritt zum Vortrag ist frei. Getränke und kleine Speisen sind im Museumscafé erhältlich. Bei schönem Wetter lädt der Museumsgarten zum Verweilen ein.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 28. Jul. 2016, 20:54
Veranstaltungen im Rundfunkmuseum im August 2016

Sonntag, 14. August 2016, 9.30 - 14:00 Uhr,
Olympia Frühstück


Die beliebte Museumsfrühstücks-Reihe setzt sich fort: Diesmal unter dem Motto "Olympia" - passend zu den Olympischen Spielen und zur aktuellen Sonderausstellung "Mikrofon & Stadion". Zum Schlemmen gibt es wie immer süße und pikante Leckereien vom Buffet, die gerne auch im Museumsgarten genossen werden dürfen. Im bunten Begleitprogramm kommen Alt und Jung auf ihre Kosten und können sich beispielsweise beim Origami-Workshop probieren. Auch „Gehirnsport" darf bei einem lustigen Domino-Spiel geleistet werden, bei Sport-Brettspielen können sich alle aktiv beteiligen! Wer es noch aktiver möchte, darf sich ab 11.30 Uhr beim Yoga versuchen. Rainbowyoga bietet Übungen für Groß und Klein an und freut sich auf alle Interessenten und Mit-Mach-Willigen!

Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110
Kosten: Euro 15 p.P., ermäßigt Euro 10 (Kinder von 6-12 Jahren). Kinder unter sechs Jahren kosten keinen Eintritt. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.


Sonntag, 14. August 2016, 14:30 Uhr,
„Heute NICHT im Stadion - aus dem Alltag eines Fußballreporters"

Vortrag des bekannten Sportreporters Wolfgang Reichmann. Im Anschluss findet eine Führung durch die Ausstellung statt. (Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Mikrofon&Stadion. Zum Verhältnis von Sport und Rundfunk")
Eintritt frei


Freitag, 19. August 2016, 18:00 Uhr,
„Stadion und Mikrofon. Wir rufen Günther Koch"

Ein Abend von und mit dem bekannten Sportreporter: Günther Koch, viele Jahre in allen Stadien unterwegs und heute Aufsichtsrat des Clubs, berichtet aus seinem langen Berufsleben. Fundiertes Fachwissen, jahrzehntelange Erfahrung und ein reichhaltiger Anekdotenschatz versprechen einen unterhaltsamen Abend.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einer Ausstellungsführung durch den Museumsleiter. Begleitveranstaltung zur aktuellen Sonderausstellung „Mikrofon & Stadion. Zum Verhältnis von Sport und Rundfunk".
Eintritt: EUR 4,00


Donnerstag, 25. August 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Donnerstag, 25. August 2016, 18:00, Stadtführung
Die Uferstadt - Heimat der Weltmarke GRUNDIG (in Kooperation mit der Tourist-Information Fürth)
Die heutige Uferstadt Fürth blickt auf eine über einhundertjährige Geschichte zurück. Dies zeigt die Führung über das geschichtsträchtige Gelände der heutigen Uferstadt anhand der Entwicklung vom einstigen Erholungsgebiet bis zum heutigen Technologiestandort auf. So entspannte man im frühen 20. Jahrhundert an der Kurgartenstraße im Heilbad der Ludwigsquelle, einem beliebten Ausflugsort für Fürther und Nürnberger Bürgerinnen und Bürger.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wird GRUNDIG hier ansässig und expandiert zum Weltunternehmen. Heute bildet die Uferstadt Fürth ein gelungenes Konglomerat aus Innovation, Technik und Forschung.

Im Anschluss an den Spaziergang über das Uferstadt-Gelände setzt sich die Führung im Rundfunkmuseum fort. In der alten Direktion der Firma Grundig erzählen originale Objekte die Geschichte des Fürther Unternehmens.
Dauer: ca. 90 Minuten
8 Euro, ermäßigt 6 Euro (inkl. ein Heißgetränk);
Kinder bis sechs Jahre sind in Begleitung Erwachsener frei. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.

Soundy


Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 30. Aug. 2016, 19:13
Sonntag, 25. September 2016, 9:00 - 17:00 Uhr,
Große Radiobörse am Rundfunkmuseum


Stöbern, Fachsimpeln, Entdecken: Große Radiobörse auf den Parkplätzen rund um das Museum. Für Technikfreunde und -laien bietet sie eine einmalige Chance zum Kauf und Verkauf alter Geräte aus dem gesamten Bereich des Rundfunks. So bieten Sammler, Techniker und Altwarenhändler aus ganz Deutschland historische Radios aller Art an. Zudem umfasst die Auswahl den gesamten Bereich der Unterhaltungselektronik, Rundfunktechnik, Messtechnik und kommerzielle Funk-Elektronik. Auch wer auf der Suche nach Ersatzteilen, Schaltplänen oder Funk-Fachliteratur ist, wird fündig! Außerdem bietet die Radiobörse Gelegenheit zum Austausch von Tipps und Tricks, wertvolle Ratschläge von Technik-Profis inklusive.

Das Museumscafé versorgt alle Gäste gerne mit kleinen Leckereien und Getränken.

Wichtige Info für Verkäufer: Da die Stellfläche nicht überdacht ist, bitten wir Sie, selbst für entsprechenden Wetterschutz zu sorgen. Bei Bedarf können Pavillons vom Museum gemietet werden. Sie können sich bis 9. September unter 0911 75 68 110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de zur Radiobörse anmelden.

Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 03. Okt. 2016, 19:18
Samstag, 15. Oktober 2016, 14:00 - 17:00 Uhr
UKW-Radio-Basteln -
Der Amateur-Funk-Bastel-Herbst im Rundfunkmuseum Fürth


Von Oktober bis November gibt es im Rundfunkmuseum Fürth ein besonderes Angebot: Die Jugend-Technik-Akademie bastelt mit Kindern und Jugendlichen ab 9 Jahren ein UKW-Radio. An drei verschiedenen Terminen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich beim Löten, Schaltungen anbringen und Drähte fixieren auszuprobieren. Dies erfordert zwar etwas Geschick, selbstverständlich unterstützen euch die Experten und führen euer Vorhaben zum Erfolg. Mit fachmännischer Unterstützung können die Teilnehmenden also einfach mal in die Welt des Lötens hineinschnuppern – und am Ende ihr selbst gebautes Radio mit nach Hause nehmen.

Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de
Max. 10 Teilnehmer. Kosten: 12,00 Euro pro Person


Das Rundfunkmuseum hat am 18.10. geschlossen
Am Dienstag, 18. Oktober 2016 hat das Rundfunkmuseum Fürth aus technischen Gründen geschlossen. Ab Mittwoch, 19. Oktober 2016, ist das Museum wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.



Donnerstag, 27. Oktober 2016, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.



Montag, 31. Oktober 2016, ab 18:00 Uhr,
Retro-Spieleabend an Halloween


Spielen Sie mit uns: klassische Brettspiele, frühe Spielkonsolen, Nintendo, Playstation, X-Box und vieles mehr! Spielen Sie Brettspiele von bekannten Serien aus Film und Fernsehen und schwelgen dabei in Erinnerungen an Ihre Kindheit und Jugend. Oder genießen Sie den Charme der Spielekonsolen aus den 1980er und 1990er Jahren: Atari, Nintendo, Sega Mega Drive, bis zur Playstation 2. Einfach hinsetzen und zocken!
Eintritt 4,00 Euro.
Verkleidete Gamer erhalten ein Freigetränk!

Soundy

Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 25. Okt. 2016, 19:05
Sonntag, 6. November 2016, 12:00 - 17:00 Uhr, Großes Museumsfest
Das Rundfunkmuseum lädt ein zum großen Museumsfest!

Auch in diesem Jahr wird wieder gefiebert und gefeiert, wenn es am Sonntag, 6. November 2016 von 12 Uhr bis 17 Uhr heißt: „And the winner is...".
Die besten Hörspielproduktionen des vergangenen Jahres im Rundfunkmuseum werden mit dem Hörspiel-„Oskar", dem Oskar-Goller-Hörspielpreis ausgezeichnet.

Das Begleitprogramm hat ebenfalls einiges zu bieten: Spannende Familienführungen zeigen die Radios und Fernseher aus früheren Zeiten und große sowie kleine Tüftler dürfen einen leuchtenden Schneemann basteln, der sich gut als Weihnachtsgeschenk eignet.

Außerdem zeigt die Hochschulgruppe UNICEF Nürnberg beim Upcycling, wie sich aus Getränkekartons Geldbeutel und aus Papierrollen Musikinstrumente fertigen lassen.

Daneben können Kinder und Jugendliche bei Quizzen rund um die Themen Wasser und Kinderrechte ihr Wissen testen und viel Neues erfahren. Tolle Wassertatoos gibt es obendrauf! Ein Schallmemory und Museumsrallyes runden das große Fest ab.

Das Museumscafé hält für alle Gäste heiße und kalte, süße und pikante Köstlichkeiten bereit.
Für alle großen und kleinen Besucher gilt der ermäßigte Eintritt von 3,00 Euro pro Person.


Samstag, 12. November 2016, 14:00 - 17:00 Uhr
UKW-Radio-Basteln


Von Oktober bis November gibt es im Rundfunkmuseum Fürth ein besonderes Angebot: Die Jugend-Technik-Akademie bastelt mit Kindern und Jugendlichen ab 9 Jahren ein UKW-Radio. An drei verschiedenen Terminen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich beim Löten, Schaltungen anbringen und Drähte fixieren auszuprobieren. Dies erfordert zwar etwas Geschick, selbstverständlich unterstützen euch die Experten und führen euer Vorhaben zum Erfolg. Mit fachmännischer Unterstützung können die Teilnehmenden also einfach mal in die Welt des Lötens hineinschnuppern – und am Ende ihr selbst gebautes Radio mit nach Hause nehmen.
Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de
Max. 10 Teilnehmer. Kosten: 6,00 Euro pro Person


Donnerstag, 24. November 2016, 18:00 Uhr,
Heute auf der IFA, morgen im Laden?!


IFA-Vortrag von Roland M. Stehle, Pressesprecher der gfu Consumer & Home electronics GmbH (Veranstalter der IFA) Der Vortrag ist eine Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung „Erfolgreich.Gescheitert. Tefifon, Video 2000 & Co.“ Als weltweit bedeutendste Messe für Consumer Electronics zeigte die IFA vom 2. bis zum 7. September 2016 in Berlin Innovationen am laufenden Band. Passend zur wichtigsten Verkaufssaison des Jahres gab die IFA einen umfassenden Überblick über Neuheiten und Premieren: Bildschirme für faszinierende HDR-Bilder, UHD-Filme von der neuen Blu-ray Disc, Brillen und Kameras für die Virtuelle Realität, Sicherheit, Komfort und Energie-Effizienz durch smarte Vernetzung, Sensoren für Fitness und Gesundheit, superschnelle 3D-Scanner, unerschöpfliche Musikangebote aus Streaming-Portalen und vieles mehr.

Die Vielfalt ist schier unerschöpflich, doch was setzt sich durch, was wird zum Flop? Im Vortrag werden die aktuellen Trends vorgestellt, Techniken kurz erläutert und abschließend versucht, die Relevanz am Markt einzuschätzen.


Donnerstag, 24. November 2016, 12:00 - 22:00 Uhr, Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.


Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Samstag, 26. November 2016, 14:00 - 17:00 Uhr
UKW-Radio-Basteln


Der Amateur-Funk-Bastel-Herbst im Rundfunkmuseum Fürth
Von Oktober bis November gibt es im Rundfunkmuseum Fürth ein besonderes Angebot: Die Jugend-Technik-Akademie bastelt mit Kindern und Jugendlichen ab 9 Jahren ein UKW-Radio. An drei verschiedenen Terminen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich beim Löten, Schaltungen anbringen und Drähte fixieren auszuprobieren. Dies erfordert zwar etwas Geschick, selbstverständlich unterstützen euch die Experten und führen euer Vorhaben zum Erfolg. Mit fachmännischer Unterstützung können die Teilnehmenden also einfach mal in die Welt des Lötens hineinschnuppern – und am Ende ihr selbst gebautes Radio mit nach Hause nehmen.
Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de
Max. 10 Teilnehmer. Kosten: 6,00 Euro pro Person

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 28. Nov. 2016, 09:54
Samstag, 3. Dezember 2016, 14:00 Uhr,
Auf der Suche nach dem perfekten Sound, Vortrag von Konrad Maul (Dipl.-Ing.)


Der Diplom-Ingenieur Konrad Maul begibt sich mit allen Interessierten auf die „Suche nach dem perfekten Sound". In dem Vortrag zeigt der ehemalige Grundig-Mitarbeiter die Entwicklung „von der Kunstkopfstereophonie zum 3D-Ton für die Virtual Reality" auf.

Der Vortrag beschreibt verständlich und unterhaltsam zunächst die physiologischen Grundlagen des räumlichen Hörens. Darauf basierend erklärt der Referent Konrad Maul die Funktionsweise der Kunstkopfstereophonie. Diese spezielle Technik zur Tonaufnahme erlebte in den 1970er Jahren ihren Höhepunkt und deren Grundprinzip findet aktuell erneut Anwendung im 3D-Ton für die Virtual Reality. Eine Frage bleibt zu klären: Warum ist diese Technik damals gescheitert?

Im Anschluss an den Vortrag können die Teilnehmer Beispiele hören und diese Technik selbst beurteilen.
Der Vortrag findet im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Erfolgreich. Gescheitert. Tefifon, Video 2000 & Co." (zu sehen bis 22.03.2017) statt. Sie zeigt die größten Tops und Flops der Unterhaltungselektronik, gescheiterte und erfolgreiche Ideen und Innovationen von Thomas Alva Edisons Phonographen bis zum MP3-Player.

Es gilt der normale Museumseintritt von 4,00 Euro und 3,00 Euro ermäßigt.


Sonntag, 11. Dezember 2015, 9:30 - 14:00 Uhr
Adventsfrühstück

Entspannen Sie bei süßen und pikanten Adventsköstlichkeiten vom Buffet! Ob Engelszungen oder Nikolausmuffins, für alle ist etwas dabei. Dazu gibt es ein unterhaltsames Programm für Groß und Klein. Probieren Sie Ihre Faltkünste beim Origami-Workshop, seien Sie kreativ in der Button-Werkstatt, entdecken Sie Neues bei der Museumsrallye "Mit dem Radio um die Welt" und lauschen Sie Märchen und Weihnachtsmusik von der Schallplatte! Die ganze Familie darf außerdem beim Advents-Quiz ihr Wissen testen und mit etwas Glück einen kleinen Preis gewinnen!

Eintritt 15 Euro p.P. (inklusive Museumseintritt),
10 Euro für Kinder von 6 bis 12 Jahren, Kinder unter 6 Jahren zahlen keinen Eintritt.
Keine weiteren Ermäßigungen möglich.
Anmeldung erforderlich unter: 0911 7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.


Donnerstag, 22. Dezember 2016
Der „Lange Donnerstag“ findet nicht statt. Das Museum ist an diesem Tag von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.


Weihnachtsschließzeit
Das Rundfunkmuseum Fürth hat vom Freitag, 23.12.2016 bis Montag, 9.1.2017 geschlossen. Ab Dienstag, 10.1.2017 hat das Museum wieder zu den üblichen Zeiten für Sie geöffnet. Wir freuen uns über Ihren Besuch!


Weitere Informationen unter:
http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/index.htm
http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/service.htm
http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/austellung.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 15. Jan. 2017, 20:21
Donnerstag, 26. Januar 2017, 12:00 - 22:00 Uhr, Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Donnerstag, 23. Februar 2017, 18:00 Uhr,
Dr. Robert Schmidt (IHK): Die InnovationsRegion Mittelfranken – gestern | heute | morgen


Der Vortrag beleuchtet die Bedeutung von Erfindungen und Innovationen für die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Auch die Rahmenbedingungen für nachhaltige Innovationen, wie z. B. die Innovationskultur oder die Breitband-, Netzwerk-, Hochschul-, Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur spielen dabei eine wichtige Rolle. Am Beispiel der technologischen Kompetenzfelder der Europäischen Metropolregion Nürnberg, wie Automation|Produktionstechnik, Energie|Umwelt, Information|Kommunikation und weiteren Bereichen, wird die Entwicklung des Strukturwandels von "gestern" auf "heute" bzw. auf "morgen" analysiert und aufgezeigt. Im Fokus stehen dabei auch Innovationsindikatoren wie Patentanmeldungen und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung.

Dr.-Ing. Robert Schmidt ist gelernter Chemie- und Verfahrensingenieur und seit über zwei Jahrzehnten Leiter des Geschäftsbereichs Innovation | Umwelt bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken.


Donnerstag, 23. Februar 2017, 12:00 - 22:00 Uhr, Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 12. Feb. 2017, 20:24
Sonntag, 12. März 2017, 10:00 - 17:00 Uhr
Funken für Kids!


Bei der Veranstaltung der Jugend-Technik-Akademie haben Kinder und Jugendliche viele Möglichkeiten, das interessante Hobby des Amateurfunks kennen zu lernen.

Sie können dabei auch das Mikrofon einmal selbst in die Hand nehmen und sich als Funker probieren. Dabei sind über den Ausbildungsfunkbetrieb auf UKW Funkverbindungen zu anderen Stationen möglich. Aber nicht nur der herkömmliche Funk, sondern auch der Einsatz des Internets im Amateurfunk (sog. Echolink) wird vorgeführt und angewandt.

Für die Teilnehmenden gibt es im Anschluss Urkunden und für alle Interessierten ausreichend Informationsmaterial. Außerdem wird der Bau verschiedener Reißnagelschaltungen angeboten.


Samstag, 18. März 2017, 14:00 - 17:00 Uhr
Jugend-Technik-Akademie: Bau eines Fledermausdetektors


Nach dem erfolgreichen „Amateur-Funk-Bastel-Herbst 2016" mit dem Löten eines UKW-Radios steht das Angebot der Jugend-Technik-Akademie für das Frühjahr bereit.

Diesmal geht es um die Verbindung von Natur und Technik:
Kinder und Jugendliche bauen unter Anleitung einen Fledermausdetektor! Fledermäuse gibt es, weitgehend unbeachtet, fast überall in unserer Umgebung. Da sie nachtaktiv sind, nehmen sie Menschen allerdings kaum wahr. Oder sie werden aufgrund von schlechter Sicht in der Dämmerung mit kleinen Vögeln verwechselt. Auch können wir Menschen sie kaum hören, da sie zur Orientierung und Nahrungssuche – hauptsächlich fliegende Insekten – Töne im Ultraschallbereich, also mit Frequenzen oberhalb des menschlichen Hörbereichs, ausstoßen und sich an den reflektierten Echos orientieren. Mit der gebauten Schaltung werden diese unhörbaren Töne in für menschliche Ohren wahrnehmbare Frequenzen umgewandelt. Dadurch können wir akustisch feststellen, ob Fledermäuse in der Nähe sind und wir sind in der Lage, gezielt nach ihnen zu suchen.

Maximale Teilnehmerzahl jeweils 10 Teilnehmende, um eine gute Betreuung zu gewährleisten.
Diese Veranstaltung wird am Samstag, 8. April 2017 und am Samstag, 6. Mai 2017, jeweils 14:00 - 17:00 Uhr wiederholt.
Kosten: 12 Euro pro Person für den Bausatz.
Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de

Weitere Informationen unter: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/index.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 25. Mär. 2017, 19:40
Donnerstag, 30. März 2017, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Samstag, 8. April 2017, 14:00 - 17:00 Uhr
Jugend-Technik-Akademie: Bau eines Fledermausdetektors


Nach dem erfolgreichen „Amateur-Funk-Bastel-Herbst 2016" mit dem Löten eines UKW-Radios steht das Angebot der Jugend-Technik-Akademie für das Frühjahr bereit.

Diesmal geht es um die Verbindung von Natur und Technik:

Kinder und Jugendliche bauen unter Anleitung einen Fledermausdetektor! Fledermäuse gibt es, weitgehend unbeachtet, fast überall in unserer Umgebung. Da sie nachtaktiv sind, nehmen sie Menschen allerdings kaum wahr. Oder sie werden aufgrund von schlechter Sicht in der Dämmerung mit kleinen Vögeln verwechselt. Auch können wir Menschen sie kaum hören, da sie zur Orientierung und Nahrungssuche – hauptsächlich fliegende Insekten – Töne im Ultraschallbereich, also mit Frequenzen oberhalb des menschlichen Hörbereichs, ausstoßen und sich an den reflektierten Echos orientieren. Mit der gebauten Schaltung werden diese unhörbaren Töne in für menschliche Ohren wahrnehmbare Frequenzen umgewandelt. Dadurch können wir akustisch feststellen, ob Fledermäuse in der Nähe sind und wir sind in der Lage, gezielt nach ihnen zu suchen.

Maximale Teilnehmerzahl jeweils 10 Teilnehmende, um eine gute Betreuung zu gewährleisten.
Kosten: 12 Euro pro Person für den Bausatz.
Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de

Quelle und weitere Infos: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 03. Mai. 2017, 18:57
Samstag, 06. Mai 2017, 14:00 - 17:00 Uhr
Jugend-Technik-Akademie: Bau eines Fledermausdetektors


Nach dem erfolgreichen „Amateur-Funk-Bastel-Herbst 2016" mit dem Löten eines UKW-Radios steht das Angebot der Jugend-Technik-Akademie für das Frühjahr bereit.

Diesmal geht es um die Verbindung von Natur und Technik:
Kinder und Jugendliche bauen unter Anleitung einen Fledermausdetektor! Fledermäuse gibt es, weitgehend unbeachtet, fast überall in unserer Umgebung. Da sie nachtaktiv sind, nehmen sie Menschen allerdings kaum wahr. Oder sie werden aufgrund von schlechter Sicht in der Dämmerung mit kleinen Vögeln verwechselt. Auch können wir Menschen sie kaum hören, da sie zur Orientierung und Nahrungssuche – hauptsächlich fliegende Insekten – Töne im Ultraschallbereich, also mit Frequenzen oberhalb des menschlichen Hörbereichs, ausstoßen und sich an den reflektierten Echos orientieren. Mit der gebauten Schaltung werden diese unhörbaren Töne in für menschliche Ohren wahrnehmbare Frequenzen umgewandelt. Dadurch können wir akustisch feststellen, ob Fledermäuse in der Nähe sind und wir sind in der Lage, gezielt nach ihnen zu suchen.

Maximale Teilnehmerzahl jeweils 10 Teilnehmende, um eine gute Betreuung zu gewährleisten.
Kosten: 12 Euro pro Person für den Bausatz.
Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de


Samstag, 13. Mai 2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Wenn Hören wieder zum Erlebnis wird


Eine Informationsveranstaltung der Initiative für Radio- und Hifikultur und dem Rundfunkmuseum Fürth. Die Initiative für Radio- und Hifikultur, bestehend derzeit aus sechs Firmen (Audiovideum, BTB Elektronik Bertriebs GmbH, Fränkischer Lautsprecher Vertrieb, Dirk Friedrich Hifi Service Berlin, Martin Kühne freie Ton- und Bild-Werkstatt, Lauschgoldengel) und das Rundfunkmuseum freuen sich auf alle Technikbegeisterten, Vintage-Hififreunde, Musikliebhaber, Trendsetter und alle, die es noch werden wollen!

Das Museumscafé versorgt alle Gäste mit kleinen Speisen, warmen und kalten Getränken, Kuchen und Eis. Eintritt: 4,00 Euro (3,00 Euro ermäßigt)


Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:00 Uhr
Die Uferstadt Fürth – Heimat der Weltmarke GRUNDIG


Die heutige Uferstadt Fürth blickt auf eine über einhundertjährige Geschichte zurück. Schon in der Kaiserzeit wurde auf dem Gelände eine Quelle entdeckt, ein neuer Ausflugsort für Fürther und Nürnberger entstand. Als nach dem 1. Weltkrieg der Erfolg ausblieb, lag das Gelände weitgehend bracht. Erst 1947 begann Max Grundig hier mit dem Aufbau seiner Produktionsanlagen, Fürth wird zur Zentrale des entstehenden Weltkonzerns.

Der erste Teil der Führung stellt anschaulich die verschiedenen Nutzungsphasen der Uferstadt vor. Danach wechseln wir ins Rundfunkmuseum, wo anhand authentischer Objekte die Firmengeschichte erläutert wird.

Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro (inkl. ein Heißgetränk);
Kinder bis sechs Jahre sind in Begleitung Erwachsener frei. In Kooperation mit der Tourist-Information Fürth.


Donnerstag, 18. Mai 2017, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.


Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet seit 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

Quelle und weitere Infos: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy


Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 24. Mai. 2017, 20:16
Donnerstag, 8. Juni 2017, 19:00 Uhr bis ca. 22:30 Uhr,
It's Quiztime im Rundfunkmuseum Fürth


Im Rundfunkmuseum Fürth findet erstmalig ein illustrer Quizabend statt. Big Kev Murphy (alias Kevin Dardis), Frankens kultigster Quizmaster, stellt in angenehmer Atmosphäre Fragen über Rundfunk und das Rundfunkmuseum Fürth. Der gebürtige Ire, der in der Region für seine Quizabende bekannt ist, stellt Fragen rund um Radio, Fernsehen und das Museum. Wer weiß was? Wer kann sich über die verschiedenen Runden behaupten?

Nicht nur die Frage, wer am meisten weiß, macht den Abend spannend – auch die genialen Entertainer-Qualitäten von Big Kev Murphy versprechen einen heiteren und lockeren Abend. Am Ende stellt sich dann die Frage, welches Team die meisten Punkte gesammelt hat. Die Gewinner dürfen sich auf kleine Preise freuen.

Gespielt wird in Teams zu vier Personen, Anmeldungen sind erwünscht unter rundfunkmuseum@fuerth.de oder 0911-7568110. Aber natürlich darf man auch spontan sein Glück versuchen! Startgebühr: 5,00 Euro pro Team

Das Museumscafé bietet eine Auswahl an kleinen Speisen sowie warmen und kalten Getränken an. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Garten des Museums statt. Ende der Veranstaltung gegen 22:30 Uhr.


Donnerstag, 29. Juni 2017, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.

Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 05. Jul. 2017, 20:22
Am Freitag, 21. Juli 2017 hat das Rundfunkmuseum aufgrund einer Veranstaltung geschlossen.
Ab dem 22. Juli hat das Museum wieder wie üblich geöffnet.


Donnerstag, 27. Juli 2017, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet seit 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 31. Aug. 2017, 08:54
Samstag, 2. September 2017, 14:00 - 17:00 Uhr
Jugend-Technik-Akademie: Bau eines Fledermausdetektors


Passend zur aktuellen Sonderausstellung „Walross, Rundfunk & Co. Tierisches aus Fernsehen und Radio" bietet die Jugend-Technik-Akademie ein spannendes Programm an:

Kinder und Jugendliche bauen unter Anleitung einen Fledermausdetektor! Fledermäuse gibt es, weitgehend unbeachtet, fast überall in unserer Umgebung. Da sie nachtaktiv sind, nehmen sie Menschen allerdings kaum wahr. Oder sie werden aufgrund von schlechter Sicht in der Dämmerung mit kleinen Vögeln verwechselt. Auch können wir Menschen sie kaum hören, da sie zur Orientierung und Nahrungssuche – hauptsächlich fliegende Insekten – Töne im Ultraschallbereich, also mit Frequenzen oberhalb des menschlichen Hörbereichs, ausstoßen und sich an den reflektierten Echos orientieren. Mit der gebauten Schaltung werden diese unhörbaren Töne in für menschliche Ohren wahrnehmbare Frequenzen umgewandelt. Dadurch können wir akustisch feststellen, ob Fledermäuse in der Nähe sind und wir sind in der Lage, gezielt nach ihnen zu suchen.

Maximale Teilnehmerzahl jeweils 10 Teilnehmende, um eine gute Betreuung zu gewährleisten.
Kosten: 17 Euro pro Person für den Bausatz.
Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de

Natürlich soll der Fledermausdetektor auch zum Einsatz kommen! Daher findet am
Samstag, 16. September 2017 um 18.30 Uhr ein gemeinsamer Rundgang statt, bei dem alle Teilnehmenden ihren gebauten Detektor ausprobieren dürfen!
Auf dem Rundweg erfahren sie viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Fledermaus und ihre Lebensweise. Mit Glück werden bis zu drei unterschiedliche Fledermausarten bei der  Suche zu sehen und mittels Detektor auch zu hören sein! Teilnehmende bringen bitte ihre selbst gebastelten Fledermausdetektoren und eine Taschenlampe mit!

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt!! Treffpunkt ist am Rundfunkmuseum der Stadt Fürth


Samstag, 9. September 2017, 14:00 - 17:00 Uhr
Jugend-Technik-Akademie: Bau eines Fledermausdetektors

Passend zur aktuellen Sonderausstellung „Walross, Rundfunk & Co. Tierisches aus Fernsehen und Radio" bietet die Jugend-Technik-Akademie ein spannendes Programm an:
Kinder und Jugendliche bauen unter Anleitung einen Fledermausdetektor! Fledermäuse gibt es, weitgehend unbeachtet, fast überall in unserer Umgebung. Da sie nachtaktiv sind, nehmen sie Menschen allerdings kaum wahr. Oder sie werden aufgrund von schlechter Sicht in der Dämmerung mit kleinen Vögeln verwechselt. Auch können wir Menschen sie kaum hören, da sie zur Orientierung und Nahrungssuche – hauptsächlich fliegende Insekten – Töne im Ultraschallbereich, also mit Frequenzen oberhalb des menschlichen Hörbereichs, ausstoßen und sich an den reflektierten Echos orientieren. Mit der gebauten Schaltung werden diese unhörbaren Töne in für menschliche Ohren wahrnehmbare Frequenzen umgewandelt. Dadurch können wir akustisch feststellen, ob Fledermäuse in der Nähe sind und wir sind in der Lage, gezielt nach ihnen zu suchen.

Maximale Teilnehmerzahl jeweils 10 Teilnehmende, um eine gute Betreuung zu gewährleisten.
Kosten: 17 Euro pro Person für den Bausatz.
Anmeldung erforderlich unter
0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de

Natürlich soll der Fledermausdetektor auch zum Einsatz kommen! Daher findet am
Samstag, 16. September 2017 um 18.30 Uhr ein gemeinsamer Rundgang statt, bei dem alle Teilnehmenden ihren gebauten Detektor ausprobieren dürfen!
Auf dem Rundweg erfahren sie viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Fledermaus und ihre Lebensweise. Mit Glück werden bis zu drei unterschiedliche Fledermausarten bei der  Suche zu sehen und mittels Detektor auch zu hören sein! Teilnehmende bringen bitte ihre selbst gebastelten Fledermausdetektoren und eine Taschenlampe mit!

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt!! Treffpunkt ist am Rundfunkmuseum der Stadt Fürth


Donnerstag, 14. September 2017, 19:00 Uhr
It's Quiztime! Big Kev Murphy fragt beim Quizabend: „Wer weiß das?"


Big Kev Murphy (alias Kevin Dardis), Frankens kultigster Quizmaster, will's in angenehmer Atmosphäre wissen: Der gebürtige Ire, der in der Region für seine Quizabende bekannt ist, stellt Fragen  zu verschiedenen Themen: Erdkunde, Sport, Musik, Film, Wissenschaft und Natur und Geschichte  - ein paar Fragen rund um Radio, Fernsehen und das Museum kommen auch natürlich vor. Wer weiß was? Wer kann sich über die verschiedenen Runden behaupten?

Nicht nur die Frage, wer am meisten weiß, macht den Abend spannend – auch die genialen Entertainer-Qualitäten von Big Kev Murphy versprechen einen heiteren und lockeren Abend.
Am Ende stellt sich dann die Frage, welches Team die meisten Punkte gesammelt hat. Die Gewinner dürfen sich auf kleine Preise freuen.

Gespielt wird in Teams zu vier Personen, Anmeldungen sind erwünscht unter rundfunkmuseum@fuerth.de oder 0911-7568110.

Aber natürlich darf man auch spontan sein Glück versuchen! Startgebühr: 5,00 Euro pro Team.

Das Museumscafé bietet eine Auswahl an kleinen Speisen sowie warmen und kalten Getränken an. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Garten des Museums statt. Ende der Veranstaltung gegen 22:30 Uhr.


Radiobörse findet nicht statt!
Im Jahr 2017 kann die sonst im September abgehaltene Radiobörse leider nicht stattfinden. Für das nächste Jahr planen wir eine neue Form dieser Veranstaltung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 26. Sep. 2017, 20:18
Donnerstag, 28. September 2017, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet seit 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:00 - 18:00 Uhr
Kultobjekt Schallplatte – Wenn Hören wieder zum Erlebnis wird


Der Kult um die Schallplatte ist aktueller denn je. Nicht nur Retro-Freunde konsumieren Musik (wieder) auf Vinyl, auch Musikfans schlagen zu: die Verkaufszahlen von Schallplatten sind konstant hoch.

Um sich diesem Trend zu widmen, findet Informationsveranstaltung statt, bei der sich alles rund ums Kultobjekt Schallplatte dreht. Unter dem Thema „Wenn Hören wieder zum Erlebnis wird" und in Kooperation mit der Initiative für Radio- und Hifikultur ist den ganzen Tag ein buntes Programm aus Vorträgen und Führungen geboten – inklusive Live-Musik!

In kurzweiligen Vorträgen berichten Fachleute über Historisches und Aktuelles zu Schallplattenspielern und Vinyl: Dabei geben Heinz-Peter Völkel und Mathias Thurnau zunächst einen groben Abriss der faszinierenden Geschichte der Schallplattenwiedergabe und ihrer Technik – Hörproben inklusive! Anschließend dreht sich bei Sven Bürkner und Mathias Thurnau alles um die richtige Pflege des „schwarzen Goldes", von der Plattenbürste zur vollautomatischen Plattenwaschmaschine, um das beste Hör-Erlebnis zu garantieren.

In der klanglichen Wiedergabe der Schallplatte steckt noch viel Potenzial: dazu stellt Martin Kühne um 16:00 Uhr eine veritable Weltpremiere bei der Phono-Vorverstärkung vor. Soviel sei verraten: hier werden sonst auftretende Verluste bei der Signalübertragung drastisch reduziert!

Zum Programm gehören ebenso zwei Führungen, je um 13:30 Uhr und 15:30 Uhr, die anhand von Museumsobjekten die Entwicklung vom Phonographen zur Jukebox zeigen – eine Zeitreise in 30 Minuten!

Ganztags musikalisch untermalt wird die Veranstaltung von dem Duo Peter Thoma (Saxophon) und Felix Himmler (Bass), das mit Stücken aus dem Great American Songbook von den 1920er bis in die 1960er Jahre eine kleine Reise durch den Jazz unternimmt. Die beiden Musiker laden ab 17:00 Uhr schließlich zum gemütlichen musikalischen Ausklang ein.

Die Initiative für Radio- und Hifikultur, bestehend derzeit aus fünf Firmen (AudioVideum, Fränkischer Lautsprecher-Vertrieb, Freie Ton- und Bild-Werkstatt, Lauschgoldengel und SB Elektronik), und das Rundfunkmuseum freuen sich auf alle Technikbegeisterten, Vinyl- und Hifi-Freunde sowie alle Musikliebhaber!

Das Museumscafé versorgt alle Gäste mit kleinen Speisen, warmen und kalten Getränken, Kuchen und Eis.
Eintritt: 4€ p.P. (3€ ermäßigt)


Samstag, 21.Oktober, 18:00 Uhr bis 1:00 Uhr
Die Lange Nacht der Wissenschaften im Rundfunkmuseum: Lauschen und Staunen, Experimentieren und Ausprobieren!


Am Samstag, 21. Oktober, lädt bereits zum achten Mal "Die Lange Nacht der Wissenschaften in Nürnberg, Fürth und Erlangen" zu einer Reise durch die atemberaubende Welt der Wissenschaft ein. Auch das Rundfunkmuseum Fürth ist mit einem bunten Programm dabei und lädt ein zum Lauschen und Staunen, Experimentieren und Ausprobieren!

Von 18:00 Uhr bis 1:00 Uhr können große und kleine Gäste Spannendes erleben:

"Auf der Suche nach dem perfekten Sound" begibt sich Dipl.-Ing. Konrad Maul um je 19:30 Uhr und 21:30 Uhr auf eine anschaulichen Reise von der Kunstkopfstereophonie in den 1970 Jahren bis zum 3D-Ton für die Virtual Reality. Die spezielle Technik der Kunstkopfstereophonie zur Tonaufnahme erlebte in den 1970er Jahren ihren Höhepunkt und deren Grundprinzip findet aktuell erneut Anwendung im 3D-Ton für die Virtual Reality. Was wird benötigt für den "perfekten Sound"? Im Anschluss können Besuchende anhand von Hörbeispielen selbst einen Eindruck zu gewinnen.

Wer schon immer wissen wollte, ob man eine Glühbirne ausblasen kann, ist in der Experimentierwerkstatt genau richtig. Die Technikvorführungen des Fördervereins des Rundfunkmuseums zeigen dort lehrreiche und verblüffende Versuche zu den Grundlagen des Rundfunks. Groß und Klein werden staunen, wie sich in nur knapp 200 Jahren das Leben der Menschen durch die Erfindungen der Elektrizität, des Morseapparates und der drahtlosen Nachrichtenübertragung verändert hat. Ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht: Wie schickt man Morsenachrichten? Und wie telefonierte man zu (Ur)Omas Zeiten?

Für nachtaktive Kinder dreht sich im Rundfunkmuseum alles um Schall und Tonaufzeichnung: Ist Schall sichtbar? Kann man Töne fühlen, sehen, schmecken? Diese Fragen beantwortet das Team des Rundfunkmuseums auf verständliche und unterhaltsame Art. Es darf experimentiert werden! Kleine und große Geräuschemacher dürfen Hand anlegen und die Soundwerkstatt ausprobieren!

Schließlich haben bei der Jugend-Technik-Akademie Kinder und Jugendliche viele Möglichkeiten, das Hobby des Amateurfunks kennen zu lernen. Interessierte können sich als Funker/in versuchen! Auch beim Löten dürfen alle probieren – Kinder löten ihre eigene Schaltung "Nerv mich"! Dies erfordert zwar etwas Geschick, selbstverständlich unterstützen aber die Experten und führen das Vorhaben zum Erfolg. Mit fachmännischer Unterstützung können alle in die Welt des Lötens hineinschnuppern – und am Ende ihre eigene Schaltung mit nach Hause nehmen.

Wen die Wissenschaft hungrig und durstig gemacht hat, findet Abhilfe im Museumscafé: Warme und kalte Getränke, Kuchen, Eis und kleine Speisen lassen einen gut durch die Nacht kommen.

Eintritt nur möglich mit gültiger Eintrittskarte für "Die Lange Nacht der Wissenschaften". Tickets gibt es an über 100 Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse für 12€ bzw. 8€ ermäßigt


Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Quelle und weitere Infos: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy

 



 
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 04. Nov. 2017, 20:40
Sonntag, 5. November 2017, 12:00 - 17:00 Uhr
Museumsfest


Das Rundfunkmuseum lädt ein zum großen Museumsfest! Auch in diesem Jahr darf wieder gefiebert und gefeiert werden, wenn es am Sonntag, 5. November 2017 von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr zum wiederholten Mal heißt: „And the winner is…“.

Die besten Hörspielproduktionen des vergangenen Jahres werden mit dem „Hörspiel-Oskar“, dem Oskar-Goller-Hörspielpreis ausgezeichnet. Drei Rahmenhandlungen sind im Programm, in jeder Kategorie werden durch den Förderverein drei Gewinner prämiert. Insgesamt 91 Hörspiele wurden im vergangenen Jahr mit Kindern und Jugendlichen im Rundfunkmuseum der Stadt Fürth produziert. So warten Gespenster, Schlossherren, Reiterinnen, ein verschwundenes Pferd, aufgescheuchte Tiere und sogar wilde Piraten an diesem Sonntag mit Spannung auf die Bekanntgabe der Siegerplätze.

Das Festprogramm hat ebenfalls einiges zu bieten: spannende Familienführungen zeigen die Welt des Fernsehens und des Radios in früheren Zeiten. Daneben können große und kleine Tüftler mit der Jugend-Technik-Akademie eine Schaltung auf Reißnagelbasis bauen.

Bei einem Museumsquiz dürfen Groß und Klein ihr Wissen rund um Radio, Fernsehen und das Museum testen. Mit etwas Glück winken am Ende kleine Preise.

Das Museumscafé verwöhnt alle Museumsgäste mit süßen und pikanten Köstlichkeiten, sowie mit heißen und kalten Getränken.



Donnerstag, 30. November 2017, 18:30 Uhr
Vortrag zur Fernsehzuschauerforschung


Jeder hat schon von Einschaltquoten gelesen oder gehört. Jeder weiß, wie wichtig diese Zahlen für die Programmgestaltung und die Werbung im Fernsehen sind. Schließlich wird der Erfolg von Fernsehsendungen gerne an der Quote gemessen. Welche Sendung ist beliebt, welche nicht?

Wie kommt man aber zu einer Aussage, wie viele Menschen ein bestimmtes Programm gesehen haben? Wie werden die hierfür benötigten Informationen erhoben? Und wie wird berücksichtigt, dass Angebote der Fernsehsender auch über das Internet genutzt werden können, über Tablet oder Smartphone? Die GfK in Nürnberg führt für die Arbeitsgemeinschaft Videoforschung in Deutschland diese Untersuchung durch und kann daher diese Fragen beantworten.

Robert Nicklas, Leiter des Projektes TV Audience Measurement Germany bei der GfK in Nürnberg, erklärt, wie diese erhoben werden und wie sich ein solches Forschungsprojekt in der sogenannten digitalen Welt entwickelt.
Das Museum hat bis 22:00 Uhr geöffnet. Das Museumscafé bietet kleine Snacks, Kuchen, warme und kalte Getränke an. Eintritt: 4€ / 3€ ermäßigt, inkl. Eintritt zu den Ausstellungen.
Eintritt: 4€ p.P. (3€ ermäßigt)



Donnerstag, 30. November 2017, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Weihnachtsschließzeit
Das Rundfunkmuseum bleibt von Freitag, 22.12.2017, bis einschließlich Montag, 8.1.2018, geschlossen.
Ab Dienstag, 9.1.2018, ist das Haus wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 27. Nov. 2017, 19:18
Sonntag, 10. Dezember 2017, 9:30 - 14:00 Uhr, Adventsfrühstück

Beim gemütlichen Frühstück locken vielerlei süße und herzhafte Adventsköstlichkeiten vom reichhaltigen Buffet – ob Bratäpfel oder ein Riesenlebkuchen, kalte und warme Gaumenfreuden, ob süß, fruchtig oder pikant – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Dazu gibt es ein unterhaltsames Programm für Groß und Klein:
Beim Origami-Workshop dürfen große und kleine Künstler sich in der japanischen Faltkunst probieren. Wer noch keine Zeit hatte, seine Weihnachtswünsche zu äußern, hat dazu in der Wunschzettel-Werkstatt Gelegenheit. Im gemütlichen Adventslesenest darf außerdem nach Herzenslust geschmökert werden.

Die ganze Familie kann außerdem beim Advents-Quiz ihr Wissen testen und mit etwas Glück einen kleinen Preis gewinnen! Wer hat den Weihnachtsmann erfunden? Welche Tiere gehören in jede Krippe? Alle können mitraten!

Eine spannende Familienführung, die tolle Objekte aus der Ausstellung präsentiert, rundet das Begleitprogramm ab. Und zwischendurch darf selbstverständlich weiter vom reichhaltigen Buffet genascht werden!

Insgesamt heißt es also wie bei den vergangenen Museumsfrühstücken: Entspannen, genießen und erleben! Das Frühstück ist ein idealer Anlass, gemeinsam Zeit im Kreise von Familie und Freunden zu verbringen und es sich dabei gut gehen zu lassen!

Kosten für das Frühstück:
Erwachsene € 15.-  p.P. inkl. Museumseintritt
Kinder von 6 bis 12 Jahren € 10.-, Kinder unter 6 Jahren frei. Keine weiteren Ermäßigungen möglich.
Zum Frühstück ist eine Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 06. Jan. 2018, 16:37
Donnerstag, 25. Januar 2018, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.
Der XXL-Abend findet ab 2016 immer am letzten Donnerstag im Monat statt.


Donnerstag, 25. Januar 2018, 19:00 Uhr
All about Rundfunkmuseum – die Führung zum Kennenlernen


Wer „After Work" noch etwas „Kultur" möchte, ist hier richtig: Die allgemeine Führung durch das Museum umreißt Rundfunkgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Radios, Grammophone, Fernseher, Musikboxen erzählen die Geschichte der Unterhaltung(-selektronik) und laden zum Staunen, Schmunzeln, Wieder-Erkennen und Mit-Wippen ein.

Aufgrund des „Langen Donnerstags" ist das Museum bis 22 Uhr geöffnet. Das Museumscafé bietet kleine Speisen sowie warme und kalte Getränke an.
Eintritt: 4€ / 3€ p.P., zzgl. Führungspauschale von 3€ p.P.
Keine Anmeldung erforderlich.


Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 02. Feb. 2018, 18:59
Donnerstag, 22. Februar 2018, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL
Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.


Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:00 Uhr
All about Rundfunkmuseum – die Führung zum Kennenlernen

Wer „After Work" noch etwas „Kultur" möchte, ist hier richtig: Die allgemeine Führung durch das Museum umreißt Rundfunkgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Radios, Grammophone, Fernseher, Musikboxen erzählen die Geschichte der Unterhaltung(-selektronik) und laden zum Staunen, Schmunzeln, Wieder-Erkennen und Mit-Wippen ein.

Aufgrund des „Langen Donnerstags" ist das Museum bis 22 Uhr geöffnet. Das Museumscafé bietet kleine Speisen, sowie warme und kalte Getränke an.
Eintritt: 4€ / 3€ p.P., zzgl. Führungspauschale von 3€ p.P.
Keine Anmeldung erforderlich.


Sonntag, 25. Februar 2018, 14:00 Uhr
Der beste Freund des Künstlers

Vortrag zu Hunden in der Kunst im Rundfunkmuseum Fürth mit Kunsthistorikerin Dr. Jessica Ullrich

Der Vortrag findet begleitend zur noch bis März laufenden Sonderausstellung „Walross, Rundfunk & Co. Tierisches aus Fernsehen und Radio" statt. Sie stellt tierische Stars der Branche vor, zeigt die Geschichte der Tier-Dokumentationen auf und illustriert, wie Sender Tiere für ihre Werbung nutzen.

Das Museumscafé bietet kleine Snacks, Kuchen, warme und kalte Getränke an. Eintritt: 4€ / 3€ ermäßigt, inkl. Eintritt zu den Ausstellungen.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 01. Mär. 2018, 20:39
Sonntag, 4. März 2018, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Funken für Kids


Bei der Veranstaltung der Jugend-Technik-Akademie haben Kinder und Jugendliche viele Möglichkeiten, das interessante Hobby des Amateurfunks kennen zu lernen.

Sie können dabei auch das Mikrofon einmal selbst in die Hand nehmen und sich als Funker probieren. Dabei sind über den Ausbildungsfunkbetrieb auf UKW Funkverbindungen zu anderen Stationen möglich.

Aber nicht nur der herkömmliche Funk, sondern auch der Einsatz des Internets im Amateurfunk (sog. Echolink) wird vorgeführt und angewandt.

Für die Teilnehmenden gibt es im Anschluss Urkunden und für alle Interessierten ausreichend Informationsmaterial. Außerdem wird der Bau verschiedener Reißnagelschaltungen angeboten.


Samstag, 10. März  2018, 14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Baue deinen Gewitterwarner!


Im Rundfunkmuseum bietet die Jugend-Technik-Akademie wieder ein spannendes Bastelprojekt für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren an. In diesem Frühjahr wird ein Gewitterwarner gebaut! Gewitter kommen scheinbar plötzlich und haben oft verheerende Folgen. Gerade wenn man sich im Freien aufhält, mit dem Rad unterwegs ist oder beim Sport, ist es nützlich zu wissen, ob ein Gewitter naht und wie weit es noch entfernt ist.

Das Gerät wertet die elektromagnetischen Signale eines Gewitters im Frequenzbereich um 500 kHz aus und erkennt diese im Umkreis von ca. 40 km. Es gibt zwei Warnstufen in gelb und rot, sobald die rote LED aufleuchtet, sollte man Schutz suchen. Der Gewitterwarner hat einen sehr geringen Stromverbrauch, ist klein sowie handlich und kann überall eingesetzt werden.

Kinder und Jugendliche basteln unter Anleitung diesen praktischen Helfer, der unliebsamen Wetterüberraschungen vorbeugt. Die Jugend-Technik-Akademie bietet dazu drei (voneinander unabhängige) Termine an (10.3.2018, 21.4.2018, 5.5.2018).

Maximale Teilnehmerzahl jeweils 10 Personen, um eine gute Betreuung zu gewährleisten.
Kosten: 6€ p.P. für den Bausatz, dank freundlicher Unterstützung durch die Firma Neuner-Funk aus Eggolsheim.

Anmeldung erforderlich unter 0911-7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.


Donnerstag, 22. März 2018, 18:00 Uhr,
Mitgliederversammlung des Fördervereins

Die jährliche Mitgliederversammlung des Fördervereins des Rundfunkmuseums der Stadt Fürth e.V. findet mit Neuwahlen des Vorstandes und Beirats statt.
Alle Mitglieder sind herzlich willkommen und können bis 12. März Anträge und Kandidatenvorschläge schriftlich einreichen.
Postfach 1520, 90705 Fürth
E-Mail: Foerderverein-RFM-Fuerth@t-online.de


Donnerstag, 29. März 2018, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.


Donnerstag, 29. März 2018, 19:00 Uhr
All about Rundfunkmuseum – die Führung zum Kennenlernen


Wer „After Work" noch etwas „Kultur" möchte, ist hier richtig: Die allgemeine Führung durch das Museum umreißt Rundfunkgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Radios, Grammophone, Fernseher, Musikboxen erzählen die Geschichte der Unterhaltung(-selektronik) und laden zum Staunen, Schmunzeln, Wieder-Erkennen und Mit-Wippen ein.

Aufgrund des „Langen Donnerstags" ist das Museum bis 22 Uhr geöffnet. Das Museumscafé bietet kleine Speisen sowie warme und kalte Getränke an.

Eintritt: 4€ / 3€ p.P., zzgl. Führungspauschale von 3€ p.P.
Keine Anmeldung erforderlich.

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 25. Mär. 2018, 18:35
Ostermontag, 2. April 2018, 9:30 - 14:00 Uhr
Osterfrühstück


Am Ostermontag heißt es wieder „entspannen, genießen und erleben“ im Rundfunkmuseum Fürth!

Von 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr warten süße und herzhafte Köstlichkeiten vom Frühstücksbuffet auf große und kleine Besucherinnen und Besucher – passend frühlingshaft, farbenfroh und österlich. Was der Osterhase wohl so alles vorbeigebracht hat?

Doch nicht nur am Buffet – auch im Museumsgarten lohnt es sich, auf die Suche zu gehen, denn dort wurde der Osterhase beim Verstecken so mancher Leckerei gesichtet! Alle Kinder dürfen auf die Suche gehen! Das bunte Begleitprogramm bietet auch Gelegenheit zum Entdecken und Mitmachen: Beim Origami-Workshop dürfen sich Alt und Jung in der japanischen Kunst des Papierfaltens mit passend frühlingshaften Motiven probieren.

Beim spaßigen Osterquiz für die ganze Familie darf jeder zeigen, was er über das Fest weiß: Wo ruht der Osterhase? Was bedeutet Karfreitag? Und wie nennt man den kleinen Hüpfer in Fabeln? Prüfen Sie ihr Wissen!

Beim Gestalten und Bekleben von Ostereiern ist hingegen Kreativität gefragt. Hier kann sich jeder seine ganz eigene Ostererinnerung basteln. Eine spannende Familienführung rundet das Begleitprogramm ab.

Kosten für das Frühstück: Erwachsene 15 Euro p.P. inkl. Museumseintritt; Kinder von 6 bis 12 Jahren 10 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei Zum Frühstück ist eine Anmeldung erforderlich (Tel.: 0911- 75 68 110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de.



Sonntag, 15. April  2018, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr,
Wenn Hören wieder zum Erlebnis wird.  Informationsveranstaltung zum Kultobjekt Schallplatte


In Kooperation mit der Initiative für Radio- und Hifi-Kultur widmet sich das Rundfunkmuseum einen ganzen Tag lang der Schallplatte. Bei der Informationsveranstaltung dreht sich alles rund ums Kultobjekt Schallplatte. Unter dem Thema „Wenn Hören wieder zum Erlebnis wird“ und in Kooperation mit der Initiative für Radio- und Hifikultur ist den ganzen Tag ein buntes Programm aus Vorträgen und Führungen geboten – inklusive Live-Musik!

Im Fokus steht dabei die Technik. Laufwerke, Tonarme und Tonabnehmersysteme bringen den Musikgenuss ins Wohnzimmer – gezeigt werden verschiedene Möglichkeiten, um die Musik aus den feinen Rollen zu holen: in kurzweilen Vorträgen, inklusive Hörproben!

So widmet sich Michael Munk dem Plattenspieler-Laufwerk, das den Plattenteller auf Trapp bringt und vergleicht verschiedene Antriebssysteme vom Getriebe bis zum feinen Bindfaden. Bei Mathias Thurau trifft Hightech auf Physik, wenn es um den Tonarm und die Abtastung geht, denn: Das richtige Zusammenspiel von Tonarm und Abtastnadel mit dem Laufwerk machen die Töne erst hörbar!

In der klanglichen Wiedergabe der Schallplatte steckt noch viel Potenzial: dazu stellt Martin Kühne seine Entwicklung bei der Phono-Vorverstärkung vor und beantwortet die Frage, wie das empfindliche Phono-Signal verstärkt werden kann.

Als musikalisches Highlight stehen Gift Musarurwa und Thomas Marek erstmals gemeinsam auf der Bühne. Zwei Ausnahme-Blues-Musiker, die zusammen für den musikalischen Ausklang sorgen. Die Initiative für Radio- und Hifikultur, bestehend derzeit aus sechs Firmen (AudioVideum, Fränkischer Lautsprecher-Vertrieb, Freie Ton- und Bild-Werkstatt, BTB, Lauschgoldengel und SB Elektronik), und das Rundfunkmuseum freuen sich auf alle Technikbegeisterten, Vinyl- und Hifi-Freunde sowie alle MusikliebhaberInnen!



Donnerstag, 26. April 2018, 19:00 Uhr
Rauchende Schlöte im Rundfunkmuseum.


Führung durch die Sonderausstellung „Fokus Fabrikschlot"

„Fokus Fabrikschlot" heißt die aktuelle Sonderausstellung im Rundfunkmuseum Fürth. Der Fabrikschlot hat einst als Symbol für Fortschritt, Produktivität und wirtschaftliche Macht gegolten. Nicht nur in Fürth, sondern auch in vielen kleineren Städten und Orten rauchten an bedeutenden Fabrikationsstätten die Kamine. Mittlerweile sind sie jedoch nur noch selten zu sehen. Eine Fotoausstellung im Rundfunkmuseum Fürth widmet sich dieser Reise durch die Industriegeschichte Mittelfrankens. Die Ausstellung ist eine Leihgabe des Industriemuseums Lauf und wurde durch das Rundfunkmuseum ergänzt.

Peter Kraus, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Industriemuseum Lauf, gibt in einer Sonderführung Einblicke in die Entstehung und Hintergründe der Ausstellung: Etliche Unternehmen gewährten einen Zugang hinter ihre Kulissen, der überraschendes zu Tage brachte – verborgene Innenräume und historische, unverwüstliche Maschinentechnik, mit der auch heute hochmoderne Produkte hergestellt werden.

Eintritt: 4€ / 3€ p.P. Keine Anmeldung erforderlich.
Das Museum hat bis 22 Uhr geöffnet. Heiße und kalte Getränke sowie kleine Snacks sind im Museumscafé erhältlich.


Donnerstag, 26. April 2018, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 20. Apr. 2018, 21:04
Sonntag, 29. April  2018, 12:00 Uhr - 17:00 Uhr,
Kinderfest


Beim diesjährigen Kinderfest im Rundfunkmuseum am Sonntag, 29. April 2018 von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr darf wieder gelauscht und gestaunt werden. Kleine und große Museumsbesucherinnen und -besucher erwartet ein buntes Programm zum Zuhören und Mitmachen – alles rund um das Thema „Hören“:

„Hör mal rein!“ heißt es in der Hörspiel-Soundwerkstatt. Dort kann man zuhören, wie ein Kinder-Hörspiel gemacht wird. Natürlich dürfen die Hörspiel-Fans aber auch mal selber ausprobieren, wie Geräusche erzeugt werden.

Unter dem Motto „Hör mal her!“ können Gäste bei spannenden Familienführungen den Klängen und der Geschichte eines alten Grammophons lauschen.

„Hör mal zu!“ ist das Thema von Max, dem Vorleser. Er hat einen großen Fundus an spannenden und lustigen Geschichten zum Zuhören und Mitmachen dabei. Mit seinen lebendigen Erzählungen begeistert er Groß und Klein – ein toller Spaß für alle.

„Bekannt vom Hören!“ sind viele Lieder und Melodien. Doch wer kennt sie am besten? Beim Kinderliederquiz dürfen alle mit raten und sich auf die Suche nach Laurentia, Hänschen klein und vielen mehr begeben. Wer die meisten Kinderlieder vom Hören und Mitsingen kennt und erraten kann, hat die Chance, einen kleinen Preis zu gewinnen.

Nicht zum Zuhören, sondern zum Mitmachen sind die herrlichen Späße von Clown Caramel. Er verzaubert mit lustigen Luft-Kunststücken alle großen und kleinen Museumsgäste. Natürlich dürfen seine erheiternden Jongliernummern und viele Spiele nicht fehlen, an denen sich große und kleine Kinder beteiligen können.

Ebenfalls zum Mitmachen ist das Angebot der Jugend-Technik-Akademie. Beim Löten haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, eine elektrische Schaltung auf Reißnagelbasis zu bauen. Außerdem bieten sie Ausbildungsfunkbetrieb an, sodass Kinder das Hobby des Amateurfunks kennenlernen können.


Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 08. Mai. 2018, 20:20
Sonntag, 13. Mai  2018, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr,
Freier Eintritt zum Internationalen Museumstag mit Kurzführungen und Lötangebot


Am Internationalen Museumstag warten fünf Fürther Museen und die kunst galerie fürth mit einem besonderen Angebot auf: Der Eintritt für alle Besucherinnen und Besucher in das Dialysemuseum Fürth, das Museum Frauenkultur international-regional, das Rundfunkmuseum, das Stadtmuseum Fürth, das Kriminalmuseum und in die städtische Galerie ist an diesem Tag frei!

Das Rundfunkmuseum präsentiert um 13:00 Uhr und 15:00 Uhr in einer Kurzführung drei Highlights aus der Ausstellung: 90 Jahre Rundfunkgeschichte in 30 Minuten und drei Objekten. Eine Herausforderung, die es zu meistern gilt! Außerdem haben Kinder- und Jugendliche von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr die Möglichkeit, eine elektrische Schaltung auf Reißnagelbasis zu bauen.

Entdecken Sie auch die Angebote der anderen Museen!

Frauen in der Einen Welt eV
Kunstgalerie Fürth
Kriminalmuseum Fürth
Stadtmuseum Fürth



Donnerstag, 24. Mai 2018, 19:00 Uhr
All about „Made in Franken"– Die After-Work-Führung rund um fränkische Rundfunkindustrie


Wer „After Work" noch etwas „Kultur" möchte, ist hier richtig: Philipp Knöchel, stellvertretender Museumsleiter, lädt ein zu einem Spaziergang durch das Franken der Unterhaltungselektronik. Anlässlich der aktuellen Sonderausstellung „Made in Franken" dreht sich alles um Radios und Fernseher aus fränkischer Produktion – von Hinterhoffabriken bis Weltkonzernen. Gäste treffen die großen Firmen Grundig, Metz und Loewe und entdecken ebenso kleinere Schätze fränkischer Radio- und Fernsehproduktion.

Aufgrund des „Langen Donnerstags" ist das Museum bis 22 Uhr geöffnet.
Das Museumscafé bietet kleine Speisen sowie warme und kalte Getränke an.
Eintritt: € 4.- / € 3.- p.P., zzgl. Führungspauschale von € 3.- p.P.
Dauer ca. 45-60 Minuten. Keine Anmeldung erforderlich.


Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL

Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch. Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.



Samstag, 2. Juni 2018, 20:00 Uhr
Egersdörfer und Fast zu Fürth.
Schlimme Worte schöne Musik.
Die „Fürchtet Euch nicht"-Tour.


Seit es diese Musikgruppe gibt, steht der Komiker Matthias Egersdörfer in der Mitte von „Fast zu Fürth". Dieser hocheloquente Meister der gemischten Laune spricht weise, singt wie eine Nachtigall und tanzt einer Elfe gleich. Wie ein Vulkan ruht er in „Fast zu Fürth" und manch edle Frucht reift an den Hängen, die von der Asche seiner Ausbrüche bestens gedüngt werden. Begleitet von Smul Meier, Lothar Gröschel, Tilo Heider und Robert Stephan an Gitarre, Akkordeon, Maultrommel. Saxophon und Piano spricht, schreit und tobt Mathias Eggersdörfer alles aus sich heraus, was er sich früher verkneifen musste: Seine nie überwundene Pubertätsromanik, seine heiße Mutterliebe, seine schlechten Manieren, seinen Hang zum groben Fehlverhalten auch gegenüber dem Publikum – den Rock'n'Roll seines inneren Schweinehunds und was sonst an Entgleisungen auf dem XY-Gen programmiert ist.

Die Musik von Fast zu Fürth lustwandelt zwischen Volksmusik und Gassenhauer, Pop und einer Art von Rock´n Roll, Rezitativ und Menuett, auf dem schmalen Grat zwischen Scheitern und Siegen. Die Texte werfen mit Fragen, lassen Antworten erscheinen oder sind manchmal nur ein einzelner Buchstabe.

Ein Konzert von Fast zu Fürth ist ein guter Ort um über Hochzeitspläne, Kinderwünsche, Freundschaften, größere Investitionen oder die Erbfolge nachzudenken.

Das Rundfunkmuseum Fürth präsentiert „Fast zu Fürth" mit Matthias Egersörfer im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Made in Franken. Von Hinterhoffabriken und Weltkonzernen".

Karten sind nur im Vorverkauf im Rundfunkmuseum Fürth erhältlich. (Abholung spät. 1 Tag vor Veranstaltungstermin). Kosten: € 20,00.


Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 21. Jun. 2018, 18:40
Samstag, 23. Juni 2018, 10 bis 16 Uhr
Energieerlebnistag

Der Aktionstag am Rundfunkmuseum bietet Spannendes rund um Solar- und Elektroenergie. Das vielseitige Programm besteht aus Mitmach-Aktionen und Vorträgen, sodass Groß und Klein herzlich willkommen sind!

Kinder dürfen staunen und mitmachen bei den Technikvorführungen in der Experimentierwerkstatt mit Versuchen rund um Strom und Energie. In der Solar-Bastel-Werkstatt ist Geschick gefragt: dort kann eine kleine Solarwindmühle gebaut werden. Während die Kids basteln, können Erwachsene informativen Vorträgen zu E-Mobilität, Strom und Photovoltaik lauschen.

Bei den Infoständen im Außenbereich finden Gäste Spannendes zu umweltfreundlicher und alternativer E-Mobilität. Basteltische, Probefahrten und ein Glücksrad sorgen für spaßige Unterhaltung. Ausprobieren und Mitmachen sind auch hier ausdrücklich erlaubt. Interessenten können sich am Lenkrad eines E-Bikes probieren und erfahren, wie die Zukunft mit Car-Sharing aussieht!

Eine Veranstaltung des Rundfunkmuseums mit dem Amt für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz der Stadt Fürth.
Der Eintritt ist frei.

Parallel findet bei der infra der Tag der offenen Tür statt. Besuchen Sie beide Veranstaltungen ganz bequem mit dem kostenfreien Shuttle zwischen Rundfunkmuseum und infra!



Donnerstag, 28. Juni 2018, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL


Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.



Sonntag, 15. Juli 2018, 09:30 bis 14:00 Uhr
Franken-Frühstück


„Made in Franken. Von Hinterhoffabriken und Weltkonzernen“ heißt die aktuelle Sonderausstellung im Rundfunkmuseum Fürth. Dazu passend findet ein gemütliches „Franken-Frühstück“ mit Begleitprogramm statt.

Es locken vielerlei süße und herzhafte „Schmankerl“, die ebenfalls „Made in Franken“ sind. Dabei dürfen fränkische Klassiker wie saure Zipfel oder ein „G’rupfter“ natürlich nicht fehlen. Rot-weiße Köstlichkeiten vom reichhaltigen Buffet bieten für jeden Geschmack etwas – süß, fruchtig, pikant: alles, was das fränkische Herz höher schlagen lässt.

Dazu gibt es ein unterhaltsames Programm für Groß und Klein: Beim „Franken-Quiz“ dürfen alle ihr Wissen um die fränkische Heimat testen und mit etwas Glück einen kleinen Preis gewinnen. Alle können mitraten!

„Gsuchd und gfundn“ heißt es dann hoffentlich im Museumsgarten: Wer nach „typisch“ fränkischen Wahrzeichen Ausschau hält, wird belohnt!

Eine spannende Familienführung, die tolle Objekte aus der Ausstellung präsentiert, rundet das Begleitprogramm ab. Natürlich heißt es auch hier das Motto „Made in Franken“, sodass Produkte aus fränkischer Produktion von Grundig, Metz, Loewe und anderen im Vordergrund stehen.

Kosten für das Frühstück:
Erwachsene 15 Euro p.P. inkl. Museumseintritt;
Kinder von 6 bis 12 Jahren 10 Euro,
Kinder unter 6 Jahren frei
Zum Frühstück ist eine Anmeldung erforderlich
(Tel.: 0911- 7568110 oder rundfunkmuseum@fuerth.de).

Bei schönem Wetter genießen Gäste ihr Frühstück auf unserem Balkon oder im lauschigen Museumsgarten.

Quelle und weitere Informationen: http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de/aktuelles.htm

Soundy
Titel: Re: Rundfunkmuseum Fürth
Beitrag von: Soundy am 06. Jul. 2018, 18:41
Donnerstag, 26. Juli 2018, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL


Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.


Donnerstag, 30. August 2018, 18:00 Uhr
Die Uferstadt Fürth – Heimat der Weltmarke GRUNDIG


Die heutige Uferstadt Fürth blickt auf eine über einhundertjährige, abwechslungsreiche Geschichte zurück. Philipp Knöchel, stellvertretender Museumsleiter, nimmt Sie mit auf einen Spaziergang über das geschichtsträchtige Gelände, vom einstigen Heil- und Kurpark über die „Heimat" von Grundig bis zum heutigen Technologiestandort.

8€, 6€ ermäß. (inkl. ein Heißgetränk), in Kooperation mit der Tourist-Information Fürth.


Donnerstag, 30. August 2018, 12:00 - 22:00 Uhr,
Rundfunkmuseum XXL


Abendöffnung des Museums mit Radiostammtisch.
Treffen des Kurzwellenrings Süd.
Ab 19:00 Uhr treffen Sie Mitglieder des Fördervereins und interessierte Sammler.

Soundy