Autor Thema: Blues im WDR  (Gelesen 5066 mal)

Offline ecki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Blues im WDR
« am: 26. Jan. 2008, 00:06 »
Hi Folks!

Neu im Forum und gleich was zu meckern!

Nach langen Jahren ist der Blues ím WDR (5) gestorben!

Blues at Night, Blues at 6pm, Crossroads waren Sendungen die mir jahrelang Freude gemacht haben und mit der letzten Prorammreform rausgekickt worden sind.

Völlige Sauerei, wie ich finde.

Die Inhalte sollten vom Jazzprogramm mitbedient werden, jedoch warte ich seitdem vergeblich auf entsprechendes Material.

Gibt es hier Mitstreiter, die sich für eine Wiederaufnahme einer reinen Bluessendung starkmachen?

Gibt es Alternaiven im Raum NRW? Ich höre nur analog über Antenne.

Gruß

Egbert

Offline Manuel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Blues im WDR
« Antwort #1 am: 26. Jan. 2008, 10:40 »
Hallo!

Auf den Seiten des WDR konnte ich tatsächlich nichts direkt zu "Blues" finden. Das Jazzprogramm wird folgendermaßen beschrieben:

Jazzpoint
Samstag, 22.05 - 24.00 Uhr,
Wiederholung in der folgenden Nacht um 3.03 Uhr


So heißt die neue, 115minütige Sendestrecke am Samstagabend. Von 22.05 bis 24.00 Uhr gibt es viel Zeit für aktuelle Festivalmitschnitte und Livekonzerte international bekannter Gruppen und Interpreten. Auch Clubkonzerte der WDR Big Band finden im Jazzpoint ihren Platz.

Aber Jazzpoint ist auch offen für Experimente. An besonderen Terminen werden musikalische Crossover-Projekte zu hören sein.

Hier der Inhalt zur Sendung vom 19. Januar 2008, ausgestrahlt um 22:05 Uhr
Klaviersommer 2007 - Jazz Piano Plus
Die kubanische Pianistin Marialy Pacheco

Die 1983 geborene, seit einiger Zeit in Deutschland lebende Kubanerin Marialy Pacheco gilt spätestens, seit sie mit 18 einen renommierten Klavierwettbewerb gewann, als hoffnungsvolles Piano-Talent. Klassisch ausgebildet, mit Latin Music aufgewachsen und von der Liebe zum Jazz beseelt, verschmilzt sie in ihrem Spiel Traditionen und Klangwelten heterogener Kulturen zu einem harmonischen Ganzen. Im Kammermusiksaal des Bonner Beethovenhauses gastierte sie vergangenen Juli mit einem Soloprogramm, das im Mittelpunkt dieses Jazzpoint steht. Dazu erzählt die Musikerin von ihren Erfahrungen, Einflüssen und Ideen. Außerdem in diesem Jazzpoint: Bisher ungesendete Ausschnitte eines Konzertes des dominikanischen Pianisten Michel Camilo in Essen.

Viele Grüße,
Manuel

Offline PeZett

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Blues im WDR
« Antwort #2 am: 30. Jan. 2008, 23:52 »
Hallo Egbert,

...leider scheint der Blues in _D_ keine grosse Lobby zu haben, noch viel
weniger als Jazz. Leider sind auch mir als im Sendegebiet des WDR
Wohnendem und Hörendem keine Alternativen bekannt.
Aber vielleicht kommst Du hier auf den Geschmack.
(Rund um die Uni Bochum rankt sich wohl ein reges
Blues-Treiben, wie ich lesen durfte.)

http://www.blues4u.de/


...klicke da mal auf die "Blues Links und rechts" - da taucht `ne Menge auf.
Aber vielleicht kennst Du das ja alles schon.

Gruss

PeZett
« Letzte Änderung: 30. Jan. 2008, 23:53 von PeZett »

Offline ecki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Blues im WDR
« Antwort #3 am: 09. Feb. 2008, 01:03 »
Hallo,

ich war länger nicht mehr hier, sorry.

Den Link von PeZett kannte ich noch nicht, danke dafür.

Bei meinem letzen Niederlandeurlaub hörte ich gerne Arrow, die hatten auch eine blaue Stunde.

Warum kann es sowas nicht bei uns geben, wenigstens mal ein Stündchen in der Woche?

Gruß

Egbert

Offline PeZett

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Blues im WDR
« Antwort #4 am: 17. Feb. 2008, 14:26 »
@ecki

Arrow ist ein Sender, der auch in den NL nicht überall empfangen werden kann.
(Ich höre ihn auch sehr gerne.)
Auf Arrow werden auch Jazz- und Smooth-Jazz-Titel gespielt - da ist das
Angebot also durchaus gemischt. Ich denke, die einzige Chance für reine
Blues-Sendungen ist nun mal das Lokalradio" - nur wo eine Nachfrage erkennbar
ist, etabliert sich auch ein entsprechendes Angebot.

Gruss

Offline ecki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Blues im WDR
« Antwort #5 am: 19. Feb. 2008, 00:33 »
Hallo PeZett!

Das mit dem Bürgerfunk ist schon o.k., aber es ist mühselig das Programm in Erfahrung zu bringen oder hast Du direkt Tips?

Eins möchte ich hier nicht verschweigen, und das ist eine Sendung vom DLF freitags 21.05 Uhr.

In unregelmässigen Abständen werden hier ca. 3-4 mal jährlich Blueskonzertmitschnitte gesendet, quasi Eigenproduktionen.

Da ich auf Bandmaschine aufzeichne, möchte ich natürlich keine gestrippten, d.h abgespeckten Digitalfiles a la Webradio aufzeichnen.
Das soll jetzt auch keine Analog/Digital Diskussion heraufbeschwören...

Wer kennt noch andere Quellen im UKW Bereich?

Gruß

Egbert

Offline matthes

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Blues im WDR
« Antwort #6 am: 24. Feb. 2008, 18:53 »
Hallo,

mit Blues im Radio sieht es extrem schlecht aus. Der SWR hat auch seine Aktivitäten, den Blues betreffend eingestellt (z.B. das SWR Bluesfestival Lahnstein). Die Zeitschrift "bluesnews" hat ein Verzeichnis über Stationen, die noch regelmäßig Blues über UKW senden:

http://www.blues-news.de/dates/radio.html

Gruß
Matthes