Autor Thema: Bösendorfer von Ferenc Kárinthy  (Gelesen 2311 mal)

Offline Manuel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 414
Bösendorfer von Ferenc Kárinthy
« am: 19. Jul. 2008, 16:05 »
Sender: Bayerischer Rundfunk
Bösendorfer
von Ferenc Kárinthy
aus dem Ungarischen übersetzt von Gaspar Soltész

Der Käufer: Helmut Qualtinger
Die Inserentin: Inge Birkmann
Telefonistin: Rosemarie von Schach
Regie: Horst Loebe
Jahr: 1970

Inhalt:
Der Flügel, der durch ein Inserat zum Kauf angeboten wird, ist zwar ein gebrauchtes, aber ein sehr gut erhaltenes, erstklassiges Fabrikat. Kreuzsaitig, mit Panzerstock und englischer Mechanik. Bösendorfer ist eine Weltmarke.

Die Besitzerin war 20 Jahre alt, als sie das Instrument zum Geburtstag geschenkt bekam – sooft sie damals daran vorbei gegangen ist, hat sie es gestreichelt. Jetzt hat sie sich zum Verkauf entschlossen, denn sie hat ohnehin die letzten 25 Jahre, seit sie ihren Sohn verlor, nicht einmal mehr den Deckel aufgemacht. Und nun wurde auch ihr Mann begraben – für wen soll sie da spielen?

Natürlich ahnte sie nicht, als sie das Inserat aufgab, dass sich darauf auch ein Betrüger melden könnte – und schon gar nicht, daß es überhaupt eine solche Art Mensch irgendwo gibt: einen Betrüger, der es weder auf das wertvolle Instrument noch auf ihr Geld oder sonst irgendetwas Materielles abgesehen hat.

Ein sehr spannendes und teils amüsantes Hörspiel mit dem "Mann der 1000 Stimmen" Helmut Qualtinger. Ich kann es nur empfehlen! Die Tonqualität ist absolut perfekt, sauber und klar, inklusive Moderation vom Stationssprecher!

Laufzeit: knapp 1 Stunde
« Letzte Änderung: 17. Aug. 2008, 22:00 von Manuel »