Autor Thema: Schlager der Woche - kleiner geschichtlicher Überblick  (Gelesen 13065 mal)

Offline Manuel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 414
Hallo liebe RIAS-Schlagerfreunde!

Hier habe ich ein paar Infos zur RIAS-Sendung "Schlager der Woche" zusammengetragen. (Quelle: Wikipedia)

Schlager der Woche war eine wöchentliche Hörfunksendung des RIAS Berlin von 1947 bis 1985. Insgesamt wurden 1.916 Sendungen produziert und gesendet. In die Rundfunkgeschichte ging diese Sendung als erste deutschsprachige Hitparade ein.

Die Anfänge
Von 1947 an wurden in den ersten Jahren überwiegend Mitschnitte des Senders AFN präsentiert, da es kaum möglich war, Schellackplatten zu bekommen. Der ursprüngliche Untertitel der Sendung lautete "Berühmte amerikanische Melodien, die unsere Hörer sich wünschten". Im Laufe der Jahre wurde das Wort "amerikanische" weggelassen, da die deutsche Plattenindustrie zunehmend inländische Produktionen lieferte.

Sprecher der ersten Stunde war Wolfgang Behrendt, der spätere Chefsprecher beim ZDF. Seine letzte Sendung lief am 8. Juni 1954. Wolfgang Behrend verstarb am 29. Mai 2001 im Alter von 82 Jahren. Am 14. Juni 1954 trat sein Nachfolger Fred Ignor seinen Dienst an. Er moderierte bis zum Juli 1954 gemeinsam mit Ernst Verch. Vertretungsweise saßen in diesen Jahren auch Gerd Vespermann, Klaus Jaecks und später auch Karin Jurow am RIAS-Mikrofon.

Fred Ignor prägte die Sendung mit nahezu ritualisierten An- und Absagen wie "... vor der Nummer 3 wie immer - liebe Grüße von Ost nach West und von West nach Ost" und einer Verabschiedung, die sich fast 15 Jahre nicht ändern sollte: "Tschüß, liebe Schlagerfreunde, Tschüß bis zum nächsten mal, und bis dahin - alles Gute". Fred Ignor verstarb am 21. Oktober 1999 im Alter von 79 Jahren in Berlin.

Am 8. Januar 1968 übergab Fred Ignor die "Schlager der Woche" an einen amerikanischen Kollegen, der vorher für den AFN, WDR und die ARD gearbeitet hatte, den Schauspieler und Sänger Charlie Hickman. Dieser überraschte nicht nur mit seinem amerikanischen Akzent, sondern auch durch seine fachliche Kompetenz in Sachen Musik und Bekanntschaften mit vielen Stars und Sternchen. Negative Stimmen seitens der Rundfunkhörer bewirkten allerdings die Abgabe der Moderation am 30. September 1968 an Lord Knud (Knud Kuntze), der bereits seit Januar 1968 die "RIAS-Schlagerkassette" moderierte.

Lord Knud, geboren am 18.3.1944, Ex-Bassist der Beat-Gruppe "The Lords", war durch seine lockere Art schon in Berliner Discotheken bekannt, zumal er der einzige beinamputierte Disc-Jockey Berlins war. Nach einem Unfall während einer Tournee im Dezember 1964 hatte er das rechte Bein verloren. Seine einzige Solo-Single "Love´s a waiting game" und "I´m your guy" im Herbst 1967 wurde ein Flop. Ab 1966 schrieb er wöchentlich in der Berliner B.Z. Plattenkritiken unter dem Namen "Lord Knud´s bunte Platten-Bühne". Später wurde daraus "Lord Knud´s Pop-Shop".

Am 7. Oktober 1968 moderierte Lord Knud zum ersten Mal die Schlager der Woche und verabschiedete sich mit seinem berühmten "Oiky Doiky". An diesem Tag erhielt die Sendung ihren neuen Opener, den sie bis 1985 behalten sollte, im Mai 1975 wurde er in Stereo neu produziert. Als Urlaubsvertretungen hörte man Gregor Rottschalk, Nero Brandenburg, Dennis King und Wolfgang Hellbich.

Das Ende der Sendung erfolgte am 27. September 1985 mit der 1.916. Ausgabe, da am 1. Oktober 1985 eine Programmneugestaltung erfolgte. An diesem Tag ging die "Jugendwelle RIAS 2" auf Sendung.

Sendezeiten:
  • In den Anfangsjahren jeden Montag, unterschiedlich 19.00, 19.30, 20.00, 21.00 Uhr auf RIAS 1.
  • Ab Mitte der fünfziger Jahre meist Montags um 19.30, sowie eine Wiederholung am Mittwoch, 23.35 bzw. 0.15 Uhr auf RIAS 1.
  • Frühe sechziger Jahre: Montag 20.00 Uhr auf RIAS 1, Mittwoch 23.35 Uhr bzw. 0.15 Uhr, Freitag 19.30, RIAS 2.
  • 1961 für mehrere Monate die Wdh. am Mittwoch um 20.00 Uhr auf RIAS 2, dafür keine Freitags-Sendung.
  • Ab 1968 regulär live am Montag, 20.00, RIAS 1, Wdh. am Freitag, 20.00 Uhr RIAS 2 und die Wdh. der Vorwoche am Mittwoch um 23.35 auf RIAS 1. Die Sendung bestand zu jener Zeit aus 3-4 Neuvorstellungen, den deutschen Top 7 und zum Schluss die Internationalen Top 7.
  • Probehalber teilte man ab dem 3. April 1972 die Sendung in zwei Ausgaben, jeweils live am Montag die Internationalen Top 12 auf RIAS 1 von 20.00 - 21.00 Uhr und Freitags die deutschen Top 12 von 20.30 - 21.30 auf RIAS 2. Am 3. April 1972 wurde auch das Schlagerrätsel eingeführt, welches jeweils vor der Nummer 1 lief. Die erste Frage lautete "Wie alt ist Juliane Werding?" (15 Jahre).
  • Ab dem 20. November 1972 wurde die Sendung um 30 Minuten verlängert und war nun Montags live von 20.00 - 21.30 auf RIAS 1 zu hören, mit 9 - 11 Neuvorstellungen und den "TOP 13".
  • Am 14. Mai 1975 wurde RIAS 2 erstmals in Stereo ausgestrahlt und so wurde die Live-Ausgabe von Schlager der Woche auf den Freitag verlegt. Die erste Stereo-Sendung hörte man am 16. Mai 1975 mit der 1.374. Ausgabe. Die Wiederholung am Montag auf RIAS 1 lief weiter in Mono, ebenso die Wiederholung der Hitparade der Vorwoche am Mittwoch von 23.35 - 0.30 auf RIAS 1.
  • Am 9. Dezember 1978 schaltete dann auch RIAS 1 auf Stereo. Kurz zuvor wurde die Mittwochs-Wiederholung aus dem Programm genommen.
  • Ab 1984 wurde die Freitags - sowie die Montags-Ausgabe live gefahren.
  • Die letzte Nummer 1 am 27. September 1985 kam von Sandra mit dem Titel "Maria Magdalena".

Viele Grüße,
Manuel
« Letzte Änderung: 23. Jan. 2008, 21:06 von Manuel »

Offline 2252B

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Schlager der Woche - kleiner geschichtlicher Überblick
« Antwort #1 am: 02. Jan. 2008, 15:17 »
Hallo Manuel,

Glückwunsch zu Deiner neuen Seite, hoffentlich ist sie immer gut besucht und wird mit viel Inhalt bereichert.

Wie der Zufall es will: Nach langen Jahren hab ich endlich damit begonnen, die Bänder aus dem Nachlass meines Vaters durchzuhören, zu beschriften etc. Übrigens mit einer schönen, voll funktionsfähigen, unrestaurierten Grundig TK 320, die er mir ebenfalls hinterlassen hat. Vor wenigen Tagen lief ein Band mit einer (leider unvollständigen) "Schlager der Woche" Sendung. Ich dachte schon, daß ich sie nur grob datieren werden kann. Aber was fragt Lord Knud im Schlagerrätsel??? "Wie alt ist Juliane Werding?" Bingo!!!

Grüße
 :) Axel  :)

Offline Manuel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Schlager der Woche - kleiner geschichtlicher Überblick
« Antwort #2 am: 02. Jan. 2008, 15:30 »
Hallo Axel,

vielen Dank für die Glückwünsche.

Ich gratuliere Dir ebenfalls zu Deinem Fund auf Tonband. Ja, manchmal läßt sich der genaue Ausstrahlungstermin auf Anhieb feststellen. Somit stammt Deine Aufnahme vom 3. April 1972.

Wenn man eine komplette Bändersammlung inklusive Tonbandgerät, Zubehör usw. bekommt, so ist mit ein wenig Glück auch noch das Inhaltsverzeichnis dabei, sofern der Vorbesitzer eines angelegt hat. Dort stehen oft hilfreiche Datumsangaben, die uns die Arbeit erheblich erleichtern. :)

Viele Grüße,
Manuel

Offline Peter Ziermann

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Schlager der Woche - kleiner geschichtlicher Überblick
« Antwort #3 am: 08. Feb. 2008, 01:29 »
Hallo Manuel,
nochmal ich!

Habe gerade mal auf Dein Forum geschaut und freue mich, daß Du als Einleitung meinen Text übernommen hast, den ich mal vor 1-2 Jahren bei Wikipedia eingestellt habe.
Hat viel Zeit gekostet, meine Hoffnung war, daß viele RIAS-Fans darüber stolpern.
Knuds Unterlagen haben mir geholfen, denn mit 44 kann ich auch nicht alles wissen.
Witzig ist die Geschichte mit dem Band vom 3.4.1972.
Werde öfter reinschauen!!
 8)
Gruß aus Berlin,
Peter Ziermann